Stand: 16.06.2020 22:04 Uhr

Todesfall nach Corona-Infektion in Restaurant

Hinweisschilder stehen vor dem Restaurant "Alte Scheune". © dpa-Bildfunk Foto: Lars-Josef Klemmer/dpa
Nach einem Corona-Ausbruch in einem Restaurant im Landkreis Leer ist einer der Gäste an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben.

Nach einer Restaurant-Feier in Moormerland (Landkreis Leer) Mitte Mai, in deren Folge sich mehrere Menschen mit dem Coronavirusinfizierten, gibt es einen ersten Todesfall. Das hat eine Sprecherin des Landkreises bestätigt. Bei dem Toten handelt es sich demnach um einen 73-jährigen Mann aus dem Landkreis, der an den Folgen von Covid-19 starb. Der Mann sei bei der Eröffnungsfeier des Restaurants dabei gewesen, sagte die Sprecherin. Der Todesfall hat auch die Staatsanwaltschaft Aurich auf den Plan gerufen. Sie will vorermitteln, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet.

Weitere Infizierte in kritischem Zustand

Aktuell gebe es noch drei Infizierte aufgrund des Corona-Ausbruchs in dem Restaurant. Darunter auch Patienten in einem kritischen Zustand, sagte die Sprecherin. Mehr als 30 Menschen hatten sich im Zusammenhang mit der Eröffnungsfeier der Gaststätte mit dem Coronavirus infiziert. Knapp 200 Kontaktpersonen mussten zeitweise in Quarantäne. Der Landkreis Leer prüft, ob der Wirt gegen Corona-Auflagen verstoßen hat. Der Betreiber betonte wiederholt, es seien alle Schutzmaßnahmen eingehalten worden.

Weitere Informationen
Ein Schild mit der Aufschrift "Leider hat auch uns die Corona Pandemie erreicht." steht vor dem Restaurant "Alte Scheune". © dpa-Bildfunk Foto: Lars-Josef Klemmer/dpa

Corona in Restaurant: Betreiber plant Neueröffnung

Der Betreiber eines Restaurants im Landkreis Leer, in dem sich 38 Menschen mit Corona infizierten, will nach der Schließung offenbar weitermachen. Dazu will er eine Gesellschaft gründen. mehr

Hinweisschilder stehen vor dem Restaurant "Alte Scheune". © dpa-Bildfunk Foto: Lars-Josef Klemmer/dpa

Restaurant in Leer: 281 Personen unter Quarantäne

Nach einer Restaurant-Eröffnung in Moormerland sind allein im Landkreis Leer 38 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. 281 Menschen sind in Quarantäne. Sie sollen sich testen lassen. mehr

Das Restaurant "Alte Scheune". © dpa-Bildfunk Foto: Lars-Josef Klemmer/dpa

Nach Restaurant-Feier: Immer mehr Corona-Fälle

Nach einer Feier bei Leer ist die Zahl der Corona-Infektionen am Dienstag weiter gestiegen. Auch die Personalchefin der Meyer Werft ist infiziert. Mehr als 150 Personen sind in Quarantäne. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 16.06.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Arbeiter auf einem der beiden Schwimmteile (Bug) des Kreuzfahrtschiffes "AIDAnova". © picture alliance/Mohssen Assanimoghaddam/dpa Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Meyer-Werft: Führung will direkt mit IG Metall verhandeln

Die bedrohten Jobs könnten mit Abweichungen vom Tarifvertrag gesichert werden. Das Verfahren dazu ist beantragt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen