Stand: 29.09.2022 14:38 Uhr

Stuhr: Entwarnung nach Bombendrohung in Einkaufsmärkten

Ein mit Bewegungsunschärfe fotografiertes Polizeiauto mit Blaulicht und Stop in der Anzeigetafel. © NDR Foto: Julius Matuschik
Die Polizei war nach der Bombendrohung mit zahlreichen Kräften vor Ort. (Themenbild)

Nach einer Bombendrohung in zwei Einkaufsmärkten in Stuhr (Landkreis Diepholz) hat die Polizei am Donnerstagnachmittag Entwarnung gegeben. Einsatzkräfte hätten bei einer Durchsuchung mit Spürhunden nichts Verdächtiges gefunden, teilte ein Sprecher mit. Wegen eines Drohanrufs hatten die Beamten die beiden Geschäfte evakuiert. Zahlreiche Polizeikräfte waren den Angaben zufolge vor Ort. Bei den betroffenen Geschäften handelt es sich um einen Supermarkt und ein Möbelhaus in einem Gewerbegebiet.

 

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 29.09.2022 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Feuerwehrleute bei einem Einsatz an einem Haus in Schwanewede (Landkreis Osterholz) an dem ein Heckenbrand Schäden verursacht hat. © NonstopNews

Dachstuhlbrand macht Mehrfamilienhaus unbewohnbar

In Schwanewede ist ein Heckenbrand auf ein Haus übergesprungen. Es entstand ein Schaden von rund 100.000 Euro. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen