Stand: 15.09.2022 11:17 Uhr

Ruderboot kentert auf der Weser - 89-Jähriger stirbt

Ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr mit dem Schriftzug Notfallrettung / Krankentransport. © NDR Foto: Julius Matuschik
Ein 89-Jähriger starb. Sein 73-jähriger Begleiter konnte sich retten. (Themenbild)

Auf der Weser in Bremen ist ein 89-Jähriger nach dem Kentern eines Ruderboots gestorben. Der Mann war nach Polizeiangaben am Mittwoch gemeinsam mit einem 73-Jährigen auf dem Fluss unterwegs. Das Boot der beiden Ruderer geriet außer Kontrolle und kippte um. Die Ursache ist noch ungeklärt. Die Polizei ermittelt. Der 73-Jährige konnte sich den Angaben zufolge selbstständig ans Ufer retten. Ein zufällig in dem Bereich aktiver Sportbootfahrer brachte den 89-Jährigen an Land. Nach Feuerwehrangaben ereignete sich der Unfall in Höhe des sogenannten Weserwehrs im Stadtgebiet.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 15.09.2022 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Kelle der Polizei zeigt auf Halt © panthermedia Foto: Kzenon

Pyrotechnik aus Autos gezündet: Polizei stoppt Hochzeitskorso

Die Beamten stellten mehrere Rauchfackeln sicher. Der Korso war in der Östlichen Vorstadt in Bremen unterwegs. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen