Stand: 16.08.2023 12:40 Uhr

Mutmaßlicher Geldautomaten-Aufbrecher droht mit Brecheisen

Ein Mann wird mithilfe von Handschellen festgenommen. (Symbolbild) © Bundespolizei
Die Polizei legte dem Angreifer Handfesseln an und brachte ihn aufs Revier. (Themenbild).

Die Polizei hat einen mutmaßlichen Geldautomaten-Aufbrecher in der Nacht zu Mittwoch in Bremerhaven festgenommen. Dabei kam es zu einer bedrohlichen Situation, sodass die Polizisten den Einsatz der Schusswaffe androhen mussten, wie es in einer Mitteilung hieß. Zuvor war einer Streife ein beschädigter Geldautomat aufgefallen. Davor stand ein Mann, der zunächst in einem Hauseingang verschwand. Später kam er wieder hervor und sprach mit den Polizisten. Nun gab sich ein weiterer Mann als Zeuge zu erkennen. Er berichtete, dass der andere versucht habe, den Geldautomaten aufzubrechen. Daraufhin griff der mutmaßliche Geldautomaten-Aufbrecher zu einem am Boden liegenden Brecheisen. Er sei damit bedrohlich auf den Zeugen losgegangen, hieß es weiter. Die Polizeibeamten wiesen den Angreifer demnach an, die Metallstange wegzulegen, doch das tat er nicht. Da Gefahr für Leib und Leben des Zeugen bestand, drohten die Beamten den Einsatz der Schusswaffe an. Schließlich warf der Mann das Brecheisen weg und wurde von den Beamten überwältigt. Die Polizei ermittelt wegen besonders schweren Diebstahls, Bedrohung und gefährlicher Körperverletzung.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 16.08.2023 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Unfall: Ein 22-Jähriger ist in Bremen mit seinem Auto gegen einen Straßenbahnmast gefahren. © NonstopNews

Auto rammt Straßenbahnmast - Nahverkehr in Bremen eingeschränkt

Betroffen sind die Straßenbahnen der Linie 3. Ein Ersatzverkehr mit Bussen ist laut Verkehrsunternehmen eingerichtet. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen