Stand: 06.10.2022 17:16 Uhr

Missbrauch an Spielplätzen: Bewährungsstrafe für Täter

Landgericht Oldenburg mit niedersächsischem Wappen. © picture alliance/CHROMORANGE/Fabian Steffens Foto:  Fabian Steffens
Das Landgericht Oldenburg verurteilte den 27-jährigen Mann zu einer Bewährungsstrafe. (Archivbild)

Wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern ist ein 27 Jahre alter Mann zu 23 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Der Angeklagte hatte 2020 in Ganderkesee (Landkreis Oldenburg) mit mehreren Kindern in der Nähe von Spielplätzen Kontakte geknüpft. Er soll die Kinder dort zunächst mit mitgeführten Messern und mit Pfeil und Bogen begeistert haben, bis es von Seiten des Angeklagten zu sexuellen Handlungen kam. Um die Kinder zum Schweigen zu bringen, gründete er mit ihnen einen Geheimbund, über den man nichts verraten dürfe, so der Plan des Angeklagten. Erst als der Vater eines der Opfer eine komische Nachricht auf dem Laptop seines Sohnes fand, konnte dem Spuk ein Ende bereitet werden. Das Gericht legte zusätzlich zu der Bewährungsstrafe fest, dass sich der Verurteilte Kindern nicht mehr nähern darf.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 06.10.2022 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Trecker auf einem Landwirtschaftlich genutzten Feld durchpflügt einen Acker. © NDR Foto: Julius Matuschik

Umbau der Landwirtschaft: Weil stellt mehr Geld in Aussicht

Für Landwirte müssten sich Investitionen in mehr Tierwohl, Umwelt- und Naturschutz lohnen, so der Ministerpräsident. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen