Das Kreuzfahrtschiff "Odyssey of the Seas" verlässt das Baudock. © MEYER WERFT GmbH & Co. KG

Meyer Werft holt "Odyssey of the Seas" aus dem Baudock

Stand: 28.11.2020 20:15 Uhr

Wegen der Corona-Pandemie ist das Spektakel auch diesmal ohne Zuschauer geblieben: Die 347,1 Meter lange "Odyssey of the Seas" hat das überdachte Baudock der Meyer Werft in Papenburg verlassen.

Nach dem Ausdocken am Sonnabend sollte der neue Luxusliner für die Reederei Royal Caribbean an der Ausrüstungspier im Werfthafen festmachen, wie ein Unternehmenssprecher mitteilte. Zunächst würden Masten und Schornstein per Kran auf das Schiff gehoben und montiert, anschließend seien mehrere Tests geplant. Gegen Abend sollte das Schiff an die Ausrüstungspier zurückkehren, hieß es weiter.

Innenausbau der "Odyssey of the Seas" steht an

In den kommenden Monaten soll den Angaben zufolge insbesondere der Innenausbau der "Odyssey of the Seas" beendet werden. Anschließend werde das Kreuzfahrtschiff über die Ems zur Nordsee überführt. Ursprünglich war für diesen Monat bereits die Übergabe des Luxusliners geplant. Der Termin wurde laut Royal Caribbean jedoch auf April verschoben. Die Meyer Werft steht derzeit wegen der Corona-Krise in Gesprächen mit allen Kunden, um die Schiffsbauten zu strecken.

Weitere Informationen
Eine Dockhalle der Meyer Werft in Papenburg. © NDR Foto: Oliver Gressieker

Meyer Werft liefert Kreuzfahrtschiff später ab

Grund für die Verzögerung sind laut Reederei Royal Caribbean die Auswirkungen der Corona-Krise. (01.07.2020) mehr

Funken sprühen bei einem Laser im Laserzentrum der Meyer Werft. © Meyer Werft

Meyer Werft: Baustart für "Odyssey of the Seas"

Die "Spectrum of the Seas" steht kurz vor dem Ausdocken, da beginnt bereits der Bau der "Odyssey". (02.02.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

Regional Oldenburg | 24.11.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Mitarbeiter der Meyer Werft halten bei einer Demonstration Schilder mit der Aufschrift "Ich will nicht ausgetauscht werden!" © NDR Foto: Christina Gerlach

Hunderte protestieren gegen Stellenabbau bei Meyer Werft

Die Mitarbeiter sind verärgert: Werkvertragspartner würden weiter beschäftigt, während Stellen auf dem Spiel stünden. mehr

Ein Plakat der Polizei zu sehen, das vor falschen Polizisten warnt. Davor ein Telefonhörer. © dpa-Bildfunk/Martin Gerten/dpa Foto: Martin Gerten

Falscher Polizist erbeutet im Landkreis Diepholz 7.000 Euro

Eine 83-Jährige aus Barnstorf ist auf den Trick hereingefallen. Sie ließ sich Geld bei der Bank auszahlen. mehr

Ein Landwirt erntet Bio-Möhren auf einem Feld im Landkreis Hildesheim. © picture alliance Foto: Julian Stratenschulte

Landwirtschaft: Mehr Schweine, weniger Halter, größere Höfe

Niedersachsens Landwirtschaft konzentriert sich zunehmend auf Großbetriebe. Das zeigt die Landwirtschaftszählung 2020. mehr

Panoramasicht über das Deutsche Schifffahrtsmuseum. © Deutsches Schifffahrtsmuseum Foto: Deutsches Schifffahrtsmuseum

Trotz Corona: Schifffahrtsmuseum mit Besucherzahl zufrieden

Nach Angaben des Museums haben im vergangenen Jahr mehr als 53.300 Menschen das Haus in Bremerhaven besucht. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen