Stand: 22.08.2019 16:56 Uhr

Kommt Tesla in den Nordwesten Niedersachsens?

Bild vergrößern
Siedelt sich Tesla bald in Emden an? Das niedersächsische Wirtschaftsministerium hat Gespräche mit dem US-amerikanischen E-Auto-Pionier bestätigt. (Themenbild)

Volkswagen bastelt gerade am Umschwung zur Elektromobilität. Demnächst könnte der Konzern dabei Konkurrenz vor der eigenen Haustür bekommen. Der amerikanische Autobauer Tesla setzt ausschließlich auf Elektroautos und hat damit Maßstäbe in der Branche gesetzt. Nun denkt Tesla offenbar darüber nach, in Niedersachsen einen Produktionsstandort zu eröffnen. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen.

Ein Schild mit dem Tesla-Logo.

Kommt Autobauer Tesla nach Niedersachsen?

Hallo Niedersachsen -

Der US-amerikanische Autobauer und E-Autopionier Tesla will sich offenbar in Niedersachsen ansiedeln. Als Standorte sind Emden und Dörpen im Emsland im Gespräch.

3,12 bei 17 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Landesregierung hofft auf Tesla-Zusage

Die Landesregierung hofft auf eine positive Entscheidung des US-Unternehmens. Tesla habe sich auch in Niedersachsen umgeschaut, teilte das Wirtschaftsministerium in Hannover am Donnerstag mit. Auf der Grundlage des Anforderungsprofils des Unternehmens seien potenzielle Standorte präsentiert worden, so das Ministerium. "Ich würde mich über ein Engagement von Tesla und die damit verbundenen neuen Arbeitsplätze in unserem Land freuen", sagte Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU).

Emden und Dörpen im Gespräch

Medienberichten zufolge könnte Emden zum Standort für eine Batterie- und Autofabrik von Tesla werden. Die Stadt hatte bereits 2018 für ein Batteriezellenwerk für E-Autos geworben und dabei auf die Nähe zu Offshore-Stromproduzenten hingewiesen. Ein weiterer möglicher Standort ist Dörpen im Landkreis Emsland. Samtgemeindebürgermeister Hermann Wocken (CDU) hat bestätigt, dass ein Team von Tesla vor Ort war und sich ein Industriegelände am Küstenkanal angeschaut hat. Wann Tesla eine Entscheidung trifft, ist nach Angaben des Wirtschaftsministeriums noch unklar.

Ostfriesland Vorreiter in Sachen Elektro-Mobilität

Am Dienstag hatte der parlamentarische Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Enak Ferlemann (CDU), bei einem Besuch des Emder VW-Werks vorgeschlagen, Ostfriesland zu einer Modellregion der Elektro-Mobilität zu machen. Schließlich würden ab 2022 bei VW in Emden die ersten E-Autos vom Band rollen und die VW-Mitarbeiter zu den ersten Kunden gehören. Die Region solle daher mit Schnellladesäulen ausgestattet werden.

Weitere Informationen

E-Mobilität: Ostfriesland soll Modellregion werden

Der parlamentarische Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium will Ostfriesland zur Modellregion in Sachen E-Mobilität machen. Dafür sollen Schnellladesäulen gebaut werden. (21.08.2019) mehr

Bei VW in Emden soll Elektro-SUV vom Band rollen

Im VW-Werk Emden sollten eigentlich künftig Elektro-Kleinwagen gebaut werden. Nun hat der Autobauer eine Kehrtwende vollzogen. Volkswagen will dort jetzt Elektro-SUVs bauen. (17.05.2019) mehr

Tesla unter Strom: Helfer mit Hilfe aus dem Netz

Ein Unfall mit einem Tesla-Elektroauto auf der A 30 hat die Feuerwehr bei Bad Bentheim vor eine schwere Aufgabe gestellt. Die Stromversorgung erschwerte die Bergung. Hilfe gab es im Netz. (23.01.2018) mehr

 

Jederzeit zum Nachhören
09:55
NDR 1 Niedersachsen

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

17.09.2019 17:00 Uhr
NDR 1 Niedersachsen

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. Audio (09:55 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 22.08.2019 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:30
Hallo Niedersachsen
04:24
Hallo Niedersachsen
04:02
Hallo Niedersachsen