Stand: 17.08.2023 16:59 Uhr

Kleiner Hund bringt auf A29 Autofahrer in Gefahr

Polizisten haben eine Abfahrt der A29 in Wilhelmshaven gesperrt und suchen einen entlaufenen Hund. © Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland
Um den Hund zu suchen, haben die Polizisten zeitweise eine Abfahrt der A29 gesperrt.

Ein seit Donnerstag entlaufener Hund sorgte in Wilhelmshaven für Aufregung. Wie die Polizei mitteilte, war der Hund am Morgen seiner Halterin entlaufen und machte sich zunächst auf den Weg in Richtung Freiligrathstraße bis zur A29. Dort lief er laut Polizei auf die Fahrbahn in Fahrtrichtung Wilhelmshaven in entgegengesetzter Richtung. Hier sei es zeitweise zu gefährlichen Situationen gekommen. Mehrere Verkehrsteilnehmer stoppten den Angaben zufolge ihre Fahrzeuge und stiegen aus, um beim Einfangen des Hundes zu helfen. Nach einem Seitenwechsel habe sich die Spur des Hundes im Bereich der Abfahrt Coldewei verloren, hieß es. Der beigefarbene Hund mit langem Fell konnte bislang nicht zu seiner Halterin zurückgebracht werden.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 17.08.2023 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Luftaufnahme zeigt die Insel Borkum. © picture alliance/dpa/Sina Schuldt Foto: Sina Schuldt

Gasbohrung vor Borkum: Gericht hebt Baustopp für Plattform auf

Das höchste Gericht der Niederlande hat in einem Eilverfahren eine Klage von Umweltschützern abgewiesen. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen