Stand: 03.01.2019 06:44 Uhr

Högel-Prozess: Ermittler sagen aus

Die Verhandlung gegen den ehemaligen Krankenpfleger Niels Högel wegen hundertfachen Mordes wird vor dem Oldenburger Landgericht mit der Vernehmung von Zeugen fortgesetzt. Donnerstag und Freitag sind insgesamt sieben Ermittlungsbeamte geladen: Sie sollen zu den Tatorten in Oldenburg und Delmenhorst Auskunft geben. Unter den Ermittlern ist Arne Schmidt, der frühere Leiter der mittlerweile aufgelösten Sonderkommission "Kardio".

Vier weitere Termine im Januar

Im Mammutprozess, der aus Platzgründen nicht im Landgericht, sondern in der Weser-Ems-Halle stattfindet, sind diesen Monat zudem vier weitere Verhandlungstermine angesetzt. Am 22. und 23. Januar sollen damalige Mitarbeiter des Klinikums Oldenburg sowie persönliche Freunde und Partnerinnen in den Zeugenstand gerufen werden. Am 30. und 31. Januar folgen Verwaltungsangestellte des Klinikums Oldenburg sowie damalige Mitarbeiter des Klinikums Delmenhorst.

Geständnisse und Erinnerungslücken

Im Verlauf des Ende Oktober begonnenen Prozesses hat Högel 43 von den 100 ihm zur Last gelegten Taten an den Kliniken Delmenhorst und Oldenburg zugegeben. Der Anklage zufolge hat er Patienten mit Medikamenten vergiftet, die zum Herzstillstand führten. Anschließend versuchte er sie wiederzubeleben, um als rettender Held dazustehen. Für fünf Fälle wies er die Anschuldigung kategorisch zurück, an andere Taten konnte er sich vor Gericht nach eigenen Angaben nicht erinnern. Im Jahr 2015 war Högel für sechs Taten bereits zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

Weitere Informationen

Patientenmorde: Niels Högel räumt 43 Taten ein

Der ehemalige Krankenpfleger Niels Högel hat im Mordprozess vor dem Landgericht Oldenburg 43 Taten eingeräumt. Am Ende habe er bei jedem zweiten bis dritten Dienst ein Opfer gesucht. (12.12.2018) mehr

Multimedia-Doku

Niels Högel: Die Morde eines Krankenpflegers

Niels Högel soll mehr als 100 Patienten getötet haben. Die wohl größte Mordserie der Nachkriegszeit, begünstigt von beispiellosem Versagen. Eine Multimedia-Doku, optimiert für Desktop-Nutzung. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 03.01.2019 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:05
Hallo Niedersachsen
02:59
Hallo Niedersachsen
03:58
Hallo Niedersachsen