Stand: 09.12.2018 13:30 Uhr

Friesoythe: Brand in einer Biogasanlage

In Friesoythe (Landkreis Cloppenburg) ist in der Nacht auf Sonntag auf dem Gelände einer Biogasanlage ein Feuer ausgebrochen. Nach Angaben der Polizei hatte es zunächst in einem Generatorgebäude gebrannt, anschließend griffen die Flammen auch auf eine benachbarte Lagerhalle über, in der Gärreste gelagert waren. Laut Feuerwehr kam es dort zu vereinzelten Explosionen, weshalb die Helfer einen Löschroboter einsetzten. Beide Gebäude wurden vollständig zerstört. Weil der Brand drohte, auf sechs angrenzende Fermenter überzugreifen, in denen das Biogas entsteht, alarmierte die Feuerwehr weitere Helfer. Rund 200 Einsatzkräfte verhinderten das Übergreifen der Flammen und somit eine mögliche Explosion der Gasspeicher.

Schaden: Polizei geht von sechsstelligem Betrag aus

Auch der Wind habe bei dem Einsatz eine Rolle gespielt, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. "Er trieb das Feuer in die freie Fläche, sonst wären uns wohl die sechs Fermenter um die Ohren geflogen." Die genaue Schadenshöhe ist noch unklar. Die Polizei ging nach ersten Angaben aber von einem hohen sechsstelligen Betrag aus. Menschen wurden nicht verletzt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 09.12.2018 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:52
Hallo Niedersachsen

Der Herr der Matheaufgaben

20.03.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:30
Hallo Niedersachsen

Osterhasenpostamt startet in die Saison

20.03.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen