Der Pastor Olaf Latzel betritt mit einer Bibel in der Hand einen Gerichtssaal. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Evangelischer Pastor Latzel wegen Volksverhetzung verurteilt

Stand: 25.11.2020 12:30 Uhr

Das Amtsgericht Bremen hat den evangelischen Pastor Olaf Latzel zu einer Geldstrafe verurteilt. Nach Ansicht der Richterin hat er zum Hass gegen Homosexuelle angestachelt.

Der Seelsorger der Bremer Sankt-Martini-Gemeinde hatte in einem Eheseminar im Oktober 2019 unter anderem gesagt: "Der ganze Gender-Dreck ist ein Angriff auf Gottes Schöpfungsordnung, ist zutiefst teuflisch und satanisch." Und: "Überall laufen diese Verbrecher rum vom Christopher Street Day." Ein Video von dem Seminar war auch auf Youtube veröffentlicht worden.

Pastor fühlt sich missverstanden

Vor Gericht hatte sich der Theologe für seine Worte entschuldigt und erklärt, sie seien missverstanden worden. Zwar lehne er die homosexuelle Lebensweise auf Grundlage der Bibel ab, gegen Homosexuelle habe er aber nichts. Das Gericht ließ jedoch keine Unterscheidung zwischen Homosexuellen und Homosexualität gelten. "Homosexualität ohne Menschen ist nicht vorstellbar", sagte die Richterin. Latzels Äußerungen seien Stimmungsmache und könnten als Lizenz zum Handeln gegen diese Menschen verstanden werden. Der Pastor muss eine Geldstrafe in Höhe von 8.100 Euro zahlen. Sein Verteidiger kündigte an, Rechtsmittel gegen das Urteil einzulegen.

Kirche distanziert sich von den Äußerungen

Latzel hatte in der Vergangenheit schon öfter für Aufsehen gesorgt. 2015 hatte er Buddhisten, Katholiken und Muslime diffamiert. Die Bremische Evangelische Kirche hatte sich von Latzels Aussagen distanziert und im Mai ein kirchliches Disziplinarverfahren gegen ihn eröffnet. Dieses wird allerdings bis zum Abschluss des Strafverfahrens ausgesetzt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 25.11.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Traktoren stehen vor einem Gebäude. © NDR Foto: Katharina Seiler

Niedersachsens Landwirte protestieren in Berlin

Mehrere Hundert Bauern aus dem Bundesgebiet fordern vor dem Bundeslandwirtschaftsministerium Gehör für ihre Sache. mehr

Ein stark zerstörtes Auto steht an einem Baum. Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen im Hintergrund.

Auto prallt bei Weener gegen Baum: Ehepaar in Lebensgefahr

Rettungshubschrauber brachten den 54-jährigen Autofahrer und seine Frau ins Krankenhaus. Die Unfallursache ist unklar. mehr

Ein Aufseher schließt Tür einer Geschlossenen Unterbringung auf. © picture-alliance/ dpa/dpaweb Foto: Maurizio Gambarini

Banküberfall in Augustfehn: Mutmaßlicher Täter gefasst

Die Tat ereignete sich 2019. Die Staatsanwaltschaft Oldenburg hat jetzt Haftbefehl gegen einen Mann aus Bremen erlassen. mehr

Ein Spritze und ein Impfpas liegen auf einer Warteliste. © picture alliance / Flashpic Foto: Jens Krick

Trotz Impfstoff-Engpasses: Termin-Hotline startet Donnerstag

Fehlende Lieferungen bremsen die Corona-Impfungen in Niedersachsen weiter aus. In den Impfzentren drohen Wartezeiten. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen