Stand: 21.10.2022 13:28 Uhr

Einfamilienhaus in Wardenburg abgebrannt

Die Front eines Feuerwehrautos mit verzerrter Unschärfe. © NDR Foto: Julius Matuschik
Als die Feuerwehr eintraf, stand bereits das komplette Erdgeschoss in Flammen. (Themenbild)

Ein Einfamilienhaus im Landkreis Oldenburg ist durch ein Feuer unbewohnbar geworden. Die 84 Jahre alte Bewohnerin erlitt eine Rauchgasvergiftung und kam ins Krankenhaus, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Passanten hatten den Brand in Wardenburg am Freitagmorgen entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. Als die Einsatzkräfte eintrafen, stand das komplette Erdgeschoss in Flammen. Gegen Mittag war das Feuer gelöscht. Zur Schadenshöhe konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen. Auch die Brandursache war noch unklar. Die Polizei ermittelt.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 21.10.2022 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

CDU-Fraktionschef Sebastian Lechner und die Mitglieder der Landtagsfraktion auf Norderney. © NDR Foto: Torben Hildebrandt

CDU will Unis und Berufsschulen für Weiterbildung öffnen

KI wird die Arbeitswelt verändern. Die CDU im Niedersächsischen Landtag will daher ein Recht auf Weiterbildung schaffen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen