Automaten-Sprengung in Ganderkesee: Handyvideo zeigt Diebstahl

Stand: 28.10.2022 20:47 Uhr

Unbekannte haben in einer Sparkassen-Filiale in Ganderkesee (Landkreis Oldenburg) einen Geldautomaten gesprengt - und wurden dabei von einem Zeugen mit dem Smartphone gefilmt. Die Täter entkamen.

Gegen 4 Uhr am Freitagmorgen wurden mehrere Anwohnende der Bankfiliale durch die Detonation und ein Sirenensignal geweckt. Einer von ihnen griff zum Handy und hielt die folgenden Minuten im Video fest. Auf der Aufnahme ist zu sehen, wie drei Männer mehrfach etwas aus der Sparkasse holen und in ein in der Nähe stehendes Auto bringen. Dann sind Hupgeräusche zu hören, offenbar ein Hinweis des Fahrers an die Mittäter, sich zu beeilen. Schließlich ist zu sehen, wie ein Auto mit Blaulicht nahe dem Pkw der Diebe hält. Die vier Unbekannten fliehen in ihrem Wagen, das andere Fahrzeug fährt hinterher.

VIDEO: Ganderkesee: Geldautomat gesprengt - Täter unbekannt (28.10.2022) (1 Min)

Diebe hängen Polizeiautos auf A1 ab

Die Polizei verfolgte die Täter eigenen Angaben zufolge mit mehreren Fahrzeugen, sei jedoch auf der Autobahn 1 Richtung Bremen abgehängt worden. Ein Polizeihubschrauber habe das Tatfahrzeug - vermutlich ein SUV der Marke Alfa Romeo - nicht finden können.

Schaden noch nicht bekannt

Zur Schadenshöhe machte die Polizei zunächst keine Angaben. Die Täter hätten einen Teil des Geldes aus dem Automaten an der Filiale zurückgelassen. Verletzt worden sei durch die Explosion niemand. Hinweise zu den Tätern und ihrem Fluchtfahrzeug nehmen Beamte der Polizei Delmenhorst unter Telefon (04221) 1559-0 entgegen.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 28.10.2022 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Leuchtturm auf Wangerooge. © NDR Foto: Jessica Holzhausen

800 Bewerber wollen Job als Leuchtturmwärter auf Wangerooge

Noch bis Sonntag läuft die Frist für die Bewerbung. Neben körperlicher Fitness ist auch handwerkliches Geschick gefragt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen