Stand: 13.08.2022 17:19 Uhr

A27: Unfall bei Tempo 300 - Sportwagenfahrer hat viel Glück

Ein Polizist sichert eine Unfallstelle auf einer Autobahn.  Foto: Julian Stratenschulte
Bei dem Unfall entstand lediglich Blechschaden. (Themenbild)

Auf der A27 bei Loxstedt (Landkreis Cuxhaven) ist am Freitagnachmittag ein 24-jähriger Mann mit seinem Sportwagen bei einer Geschwindigkeit von rund 300 Stundenkilometern verunglückt. Das teilte die Polizei Cuxhaven mit. Den Angaben zufolge wollte ein 49-Jähriger in Höhe des Parkplatzes Nesse mit einem Transporter einen Lkw überholen, als der 24-Jährige mit seinem Chevrolet Camaro heranraste. Der junge Mann versuchte vergeblich eine Vollbremsung, konnte sich dann aber zwischen der Mittelschutzplanke und dem Transporter hindurchzwängen. Hierbei entstand lediglich ein leichter Blechschaden an dem Auto. Der Transporter wurde nicht berührt. Verletzt wurde niemand.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 13.08.2022 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Strommast mit Sonnenstrahlen © Fotolia.com Foto: Gina Sanders

Länder im Norden fordern günstigeren Strom als im Süden

Die Energieminister kritisieren, dass etwa Bayern jahrelang den Ausbau von Stromnetzen und Windkraft vernachlässigt habe. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen