Stand: 05.12.2022 20:45 Uhr

A1 bei Holdorf nach schwerem Unfall wieder freigegeben

Ein Lkw steht nach einem Unfall zerstört an einer Unfallstelle. © TeleNewsNetwork
EIn Lkw-Fahrer wurde bei dem Auffahrunfall schwer verletzt.

Wegen eines schweren Auffahrunfalls mit drei beteiligten Sattelzügen war die A1 von Bremen Richtung Osnabrück bei Holdorf (Landkreis Vechta) am Montag über mehrere Stunden gesperrt. Nach Angaben der Polizei war am Morgen ein Sattelzug auf einen zweiten aufgefahren, der am Stauende vor einer Baustelle wartete. Dadurch wurde der Lkw auf einen dritten wartenden Sattelzug geschoben. Bei dem Zusammenstoß wurde der Fahrer des mittleren Fahrzeugs eingeklemmt. Er kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Auch ein Pkw wurde bei dem Autounfall gerammt und in die Mittelleitplanke geschoben. Der Autofahrer wurde leicht verletzt.

VIDEO: A1 bei Holdorf: Schwerer Unfall mit drei Lkw (1 Min)

Weitere Informationen
Stau auf einer Autobahn. © Markus Scholz/dpa-Bildfunk Foto: Markus Scholz

Verkehrsmeldungen für Norddeutschland

Staus, Baustellen und Gefahren-Hinweise: aktuelle Meldungen zum Verkehr für Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 05.12.2022 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Blaues Warnlicht eines Polizeiautos © panthermedia Foto: Chalabala

Zusammenstoß beim Überholen: Fünf Verletzte bei Unfall in Riepe

Ein Autofahrer wollte in Ostfriesland einen Schwertransport überholen, dabei übersah er einen entgegenkommenden Pkw. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen