Stand: 31.05.2024 11:25 Uhr

400.000 Euro Schaden: Zwei Busse brennen vollständig aus

Feuerwehr-Fahrzeug bei Nacht; im Hintergrund Feuerwehrleute © NonstopNews
Die Feuerwehr wurde alarmiert und konnte die brennenden Busse in der Nacht löschen. (Themenbild)

In Pewsum in der Krummhörn (Landkreis Aurich) sind in der Nacht zu Mittwoch zwei geparkte Busse vollständig ausgebrannt. Die Busse standen auf einem Busbahnhof, so eine Polizeisprecherin. Noch in der Nacht konnte die Feuerwehr den Brand löschen und verhindern, dass das Feuer auf einen dritten Bus übergriff. Warum die Fahrzeuge in Brand gerieten, ist laut Polizei noch unklar. Die Beamten ermitteln. Verletzt wurde niemand. Durch das Feuer entstand ein Schaden in Höhe von etwa 400.000 Euro.

Weitere Informationen
Feuerwehr-Frau Mätit Heuer und NDR Reporter Torben Hildebrandt vor einem Blaulicht-Hintergund . © NDR Foto: Jessica Schantin/Evgen_Prozhyrko/alexeyrumyantsev

Mein Einsatz - der Feuerwehr-Podcast von NDR Niedersachsen

Explosion im Chemiewerk oder Waldbrand: Feuerwehrfrau Märit Heuer und NDR Reporter Torben Hildebrandt sprechen über spannende Feuerwehr-Einsätze. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 29.05.2024 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Die Ladung der gesunkenen "Verity" wird mit einem Krank aus der Nordsee geborgen. © WSV/brand Marine Consultants GmbH.

Gesunkene "Verity": Zweite Phase der Bergung hat begonnen

Nun wird die Ladung des vor Helgoland gesunkenen Frachters geborgen. Zuvor mussten Betriebsmittel abgepumpt werden. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen