Stand: 12.01.2023 09:13 Uhr

21-Jähriger liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei

Blaues Warnlicht eines Polizeiautos © panthermedia Foto: Chalabala
Der Mann stand laut Polizei unter Einfluss von Drogen. (Themenbild)

Auf der Flucht vor einer Polizeikontrolle ist ein 21 Jahre alter Autofahrer in der Nacht zu Mittwoch durch Bremerhaven gerast und hat mehrere Autos beschädigt. Wie die Polizei mitteilte, fuhr der Mann zu schnell. Als eine Streife ihn kontrollieren wollte, beschleunigte er seinen Wagen zeitweise auf bis zu Tempo 110. Als sich der 21-Jährige in einer Sackgasse festfuhr, wendete er und wich vor der entgegenkommenden Polizei auf den Gehweg aus. Dabei beschädigte er mehrere geparkte Fahrzeuge. Schließlich ließ er seinen Wagen stehen und flüchtete zu Fuß. Beamte nahmen den Mann fest. Er stand laut Polizei unter Einfluss von Cannabis. Die Ermittler beschlagnahmten seinen Wagen. Der Mann bekam eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und anderer Delikte.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 12.01.2023 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Spritze liegt auf einem Impfpass. © Colourbox Foto: Astrid Gast

Gefälschte Corona-Impfnachweise verkauft: Bewährungsstrafe

Der Angeklagte aus Delmenhorst hatte die Zertifikate über Telegram verkauft. Er muss zudem eine Geldstrafe zahlen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen