Stand: 27.12.2022 10:34 Uhr

Zwei 18-Jährige sterben nach Unfall im Landkreis Rotenburg

Ein mit Bewegungsunschärfe fotografierter Rettungswagen fährt mit Blaulicht über eine Straße. © NDR Foto: Julius Matuschik
Zwei weitere junge Menschen verletzten sich bei dem Unfall schwer. (Themenbild)

Auf der K102 im Landkreis Rotenburg hat sich in der Nacht zum ersten Weihnachtsfeiertag ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Zwei junge Menschen starben, zwei weitere wurden schwer verletzt. Ein 18-Jähriger kam mit seinem Wagen zwischen Bremervörde und Gnarrenburg aus unbekannter Ursache von der Straße ab und prallte gegen einen Baum, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die 18-jährige Beifahrerin wurde demnach aus dem Auto geschleudert und starb wenig später in einer Klinik. Der Fahrer erlag am Sonntagmorgen seinen schweren Verletzungen. Zwei weitere Insassen, ein 17-jähriger und 19-jähriger Mann, zogen sich bei dem Unfall laut Polizei schwere Verletzungen zu. Sie wurden in Krankenhäuser nach Rotenburg und Bremen gebracht.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 27.12.2022 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Blaulicht bei Nacht. © picture alliance/dpa/Karl-Josef Hildenbrand Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Auto prallt gegen A7-Brücke und fängt Feuer - Fahrer stirbt

Der Wagen des 39-Jährigen war in Brackel (Landkreis Harburg) von der Straße abgekommen und mit einem Brückenpfeiler kollidiert. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen