Stand: 30.07.2021 11:52 Uhr

Wölfin stirbt nach Kollision mit Auto

Ein Wolf schaut hinter einem Baum hervor. © dpa-Bildfunk Foto: Lino Mirgeler
Eine Wölfin ist in Bremvervörde von einem Auto erfasst worden.

Bei einem Wildunfall auf der Kreisstraße 102 in Bremervörde (Landkreis Rotenburg) ist am Abend ein Wolf von einem Pkw erfasst worden. Das Tier verendete an der Unfallstelle, teilt die Polizei mit. Die Autofahrerin blieb unverletzt. An ihrem Fahrzeug entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Der Wolfsberater des Landkreises Rotenburg wurde verständigt. Der Jagdpächter barg das Tier geborgen und transportierte es ab. Seinen Angaben zufolge handelte es sich um ein weibliches Jungtier.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 30.07.2021 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Claudia Kalisch, Kandidatin der Grünen für die Oberbürgermeisterwahlen in Lüneburg. © Claudia Kalisch

Lüneburg bekommt eine grüne Oberbürgermeisterin

Claudia Johanna Kalisch hat sich in der Stichwahl gegen Heiko Meyer (parteilos) durchgesetzt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen