Stand: 20.04.2022 11:07 Uhr

Wendland: Diebe stehlen Wände von Bushaltestelle

Ein Häuschen an einer Bushaltestelle ist kunstvoll bemalt. © Mareike Scharmer
Diebe haben die kunstvoll gestalteten Wände dieser Bushaltestelle im Wendland kurzerhand abgeschraubt. (Archivfoto)

Unbekannte haben von einer Bushaltestelle im Wendland großformatige Kunstwerke gestohlen. Laut Polizei schlugen die Diebe in der Nacht zu Ostersonntag zu. Demnach schraubten sie die mehr als zwei Meter hohen und 1,80 Meter breiten, bunt bemalten Holzplatten von dem Wartehäuschen im Luckauer Ortsteil Beesem ab und nahmen sie mit. Die Bushaltestelle in Beesem war durch die Kunstwerke überregional bekannt geworden. Sie zeigen farbenfrohe Motive, die an die Hippie Kultur im indischen Goa erinnern. An der Dachkante der Haltestelle war eine blaue Zierleiste mit ausgesägten Zacken - eine Art Krone - angebracht. Polizei und Künstlerin hoffen nun, dass die Bilder irgendwo wieder auftauchen.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 20.04.2022 | 09:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Kunsthandwerk

Mehr Nachrichten aus der Region

Heidschnuckenlämmer stehen mit ihren Muttertieren auf einer Freifläche. © picture alliance/dpa | Philipp Schulze Foto: Philipp Schulze

Heidschnucken "Carla" und "Carlos" eröffnen die Lammzeit

In der Lüneburger Heide hat die Lammzeit einige Tage früher begonnen als im vergangenen Winter. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen