Stand: 30.09.2022 18:22 Uhr

Wegen Energiekrise: Panzermuseum in Munster schließt länger

Ein Flugabwehrkanonenpanzer der Bundeswehr vom Typ Gepard steht im Deutschen Panzermuseum Munster. © dpa Foto: Philipp Schulze
Beheizt werden die Hallen in Munster ohnehin nicht. (Archivbild)

Als eines der ersten Museen in der Region hat das Deutsche Panzermuseum in Munster (Landkreis Heidekreis) angekündigt, eine verlängerte Winterpause einzulegen. Man sei von der Stadt aufgefordert worden, die Ausstellungsräume im Dezember und Januar zu schließen, um Energie zu sparen, sagte die Museumsleitung dem NDR in Niedersachsen. Dabei gehe es vor allen Dingen um die alte Röhrenbeleuchtung in den Hallen, beheizt würden diese gar nicht, heißt es. Das Deutsche Panzermuseum wartet - nach eigenen Angaben seit Jahren - auf Fördergeld des Bundes, um das Museum umzubauen und energetisch zu sanieren.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 30.09.2022 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Auf der Autotür eines Streifenwagens steht der Schriftzug Polizei. © NDR Foto: Julius Matuschik

Kohlenmonoxid in Buchholz: Nur noch ein Haus gesperrt

Vier der fünf Wohnhäuser wurden wieder freigegeben. Woher das giftige Gas kam, das zwölf Menschen verletzte, ist unklar. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen