Stand: 17.01.2019 16:52 Uhr

Uelzen: Metronom kündigt Verbesserungen an

Bild vergrößern
Überforderte Mitarbeiter, streikende Technik: Am Bahnhof Uelzen gibt es Probleme beim Kauf von Tickets.

In Uelzen ist der Ärger bei Pendlern und Bahnreisenden groß: Grund ist die zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember erfolgte Schließung des Reisezentrums. Stattdessen werden Fahrkarten an einem Kiosk verkauft - doch dabei soll es massive Probleme geben. Der Frust über überforderte Mitarbeiter und streikende Technik ist so enorm, dass für diesen Sonnabend vor dem Bahnhofsgebäude eine Demonstration angemeldet wurde.

Metronom kündigt Verbesserungen an

Zuständig für den Ticketverkauf ist die Eisenbahngesellschaft Metronom, die das Streckennetz im Regionalverkehr von der Bahn übernommen hat. Das Unternehmen hat am Donnerstag einen "holprigen" Start eingeräumt: Mit den ersten vier Wochen Fahrkartenverkauf könne man nicht zufrieden sein, hieß es. Metronom kündigte kurzfristige Verbesserungen an. Zusätzliche Mitarbeiter seien bereits eingestellt worden, zudem habe es Nachschulungen gegeben, sagte ein Metronom-Sprecher NDR 1 Niedersachsen. Binnen der nächsten zwei bis drei Wochen werde sich die "Beratungsqualität" deutlich verbessern. Zudem will das Unternehmen Schilder aufstellen, um Kunden darüber zu informieren, wo und wann Tickets gekauft werden können.

Automatenumstellung dauert Monate

Der Sprecher kündigte auch an, dass die Metronom-Fahrkartenautomaten umgerüstet werden sollen, damit dort auch Tickets für den Fernverkehr gekauft werden können. Das werde aber noch ein paar Monate dauern, hieß es.

Weitere Informationen

Metronom fordert Maßnahmen für besseren Zugverkehr

Grünschnitt, neue Weichen und Gleise: Die Metronom Eisenbahngesellschaft hat einen Maßnahmenkatalog für besseren Bahnverkehr aufgestellt. Erste Ergebnisse soll es schon 2019 geben. (07.12.2018) mehr

Pendler-Ärger: Jetzt geht es Metronom ans Geld

Neuer Ärger für die Metronom-Eisenbahngesellschaft. Aufgrund zahlreicher Ausfälle und Verspätungen werden nun Zuschüsse gekürzt. Betroffen ist die Strecke Cuxhaven-Hamburg. (05.11.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 17.01.2019 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:41
Hallo Niedersachsen

Lügde: Jugendamt stellt Mitarbeiter frei

15.02.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:20
Hallo Niedersachsen

Frühlingserwachen in Niedersachsen

15.02.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
04:26
Hallo Niedersachsen

Ein Stück Bauhaus: Das Fagus-Werk in Alfeld

15.02.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen