Stand: 20.10.2020 08:44 Uhr

Tierhalter kämpfen für Abschuss von Rodewalder Wolfsrudel

Ein Wolf auf einer Wiese. © NDR
Die Tierhalter wollen, dass nicht nur der Leitwolf, sondern das gesamte Rodewalder Rudel entnommen werden darf. (Archivbild)

Tierhalter aus dem Heidekreis und dem Landkreis Nienburg fordern den Abschuss des gesamten Rodewalder Wolfsrudels. Bisher gilt nur eine Abschusserlaubnis vom Land für den Leitwolf des Rudels, der in mehreren Kreisen aktiv ist. Der Wolf soll unter anderem zahlreiche Rinder und auch Pferde gerissen haben. Die Initiatoren sammeln nun Unterschriften und wollen diese Umweltminister Olaf Lies (SPD) überreichen. Im Herbst will Lies ein neues Regelwerk zum Abschuss von Wölfen in Niedersachsen veröffentlichen.

Weitere Informationen
Mehrere Wölfe machen Halt auf einem Waldweg und schauen in die Kamera. © NDR

Immer mehr Wölfe: Jäger fürchten um Akzeptanz

Die Bereitschaft, den Wolf zu akzeptieren, könnte in der ländlichen Bevölkerung demnach völlig verloren gehen. (19.10.2020) mehr

Olaf Lies (SPD), Minister für Umwelt, Bau und Energie in Niedersachsen spricht im Plenarsaal des niedersächsischen Landtags. © dpa - Bildfunk Foto: Ole Spata

Lies: Nicht mehr als 500 Wölfe in Niedersachsen

Gibt es zu viele Wölfe in Niedersachsen? Oder ab wann sind es zu viele? Der Landtag hat dieses Thema am Dienstag diskutiert - Umweltminister Lies hat eine Obergrenze genannt. (15.09.2020) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 20.10.2020 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Mund-Nasen-Bedeckung hängt über einer Christbaumkugel am Weihnachtsbaum. © picture alliance/Richard Brocken/ANP/dpa Foto: Richard Brocken

Niedersachsen will Hotelübernachtungen für Festtage erlauben

Die Regelung soll für Menschen gelten, die über Weihnachten Verwandte oder enge Freunde im Land besuchen wollen. mehr

Ein Arzt injiziert einer Patientin einen Impfstoff. © picture alliance Foto: Zacharie Scheurer

Corona-Impfungen in Niedersachsen: Krisenstab nennt Details

Für Niedersachsen sind laut einem Medienbericht 500.000 Dosen reserviert. Losgehen könnte es ab Mitte Dezember. mehr

Eine Sammlung von scharfer Munition, Schwarzpulver, Übungspatronen und weiteren gefährlichen oder nicht erlaubten Gegenständen, zum Teil in Tüten, auf auf Pflastersteinen. © Polizeiinspektion Heidekreis

Ex-Bundeswehr-Mitarbeiter hortet Munition und Marihuana

Die Sammlung in einem Keller und einer Garage in Munster war im Zuge einer Haushaltsauflösung entdeckt worden. mehr

Soldaten stehen auf einem Truppenübungsplatz der Bundeswehr. © NDR Foto: Andreas Rabe

Ermittlungen gegen 26 Soldaten aus rechter Chatgruppe

Viele gehören einem Versorgungsbataillon in Neustadt am Rübenberge an. Drei Soldaten wurden bereits suspendiert. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen