Stand: 19.02.2019 08:55 Uhr

Tarifstreit: Warnstreiks in Lüneburg und Uelzen

In Lüneburg und Uelzen treten Beschäftigte des öffentlichen Dienstes am Dienstag in einen ganztägigen Warnstreik. Die Gewerkschaft ver.di hat im aktuellen Tarifstreit Angestellte des Landes aufgerufen, die Arbeit niederzulegen. Nach Angaben eines Gewerkschaftssprechers beteiligen sich vor allem Mitarbeiter zahlreicher Behörden, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Darunter seien Mitarbeiter der Polizei, des Forst- und Katasteramtes sowie der Straßenmeisterei und der Universität, heißt es. Die Gewerkschaft rechnet nach eigenen Angaben mit 60 bis 100 Teilnehmern aus Lüneburg und Uelzen. Am Vormittag wollen sie mit Trillerpfeifen und Transparenten durch die Lüneburger Innenstadt ziehen. Kommunale Stellen - etwa Kindertagesstätten und die Müllabfuhr - sind vom Warnstreik nicht betroffen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 19.02.2019 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:21
Hallo Niedersachsen
02:59
Hallo Niedersachsen
00:59
Niedersachsen 18.00