Stand: 01.09.2022 16:19 Uhr

Stadt Buxtehude bringt Null-Euro-Schein heraus

Der Null-Euro-Souvenirschein von Buxtehude © Hansestadt Buxtehude
Der Souvenir-Schein zeigt Sehenswürdigkeiten der Stadt Buxtehude.

Silberstreifen, Hologramm und Wasserzeichen: All das hat auch der neue Null-Euro-Schein der Stadt Buxtehude im Landkreis Stade. Der Souvenir-Schein wird in derselben Wertpapierfabrik und auf dem gleichen Papier gedruckt wie echte Geldscheine. Unverwechselbar ist neben der lila Farbe aber der Aufdruck der Null-Euro-Scheine. Zu sehen sind Buxtehuder Sehenswürdigkeiten: die Kirche St. Petri, der Hase-und-Igel-Brunnen und die Hansekogge. Die Idee des Null-Euro-Scheins ist nicht neu, seit 2016 haben einige Städte und Attraktionen vergleichbare Scheine herausgebracht. Für jeweils drei Euro werden die Buxtehuder Null-Euro-Scheine in der Touristinformation verkauft.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 02.09.2022 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Strommast mit Sonnenstrahlen © Fotolia.com Foto: Gina Sanders

Länder im Norden fordern günstigeren Strom als im Süden

Die Energieminister kritisieren, dass etwa Bayern jahrelang den Ausbau von Stromnetzen und Windkraft vernachlässigt habe. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen