Stand: 27.10.2020 12:33 Uhr

Stade: Neue Pläne für Flüssiggas-Terminal präsentiert

Tankschiff für Flüssigerdgas © E.ON-Ruhrgas Foto: E.ON-Ruhrgas
Ab 2025 sollen in Stade die ersten Flüssiggas-Tanker abgefertigt werden. (Themenbild)

Am Montagabend ist der neueste Stand der Pläne für ein Flüssiggas-Terminal im Stader Seehafen vorgestellt worden. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Laut Stadt hat das Genehmigungsverfahren für das 800 Millionen Euro teure Projekt begonnen. Eine Hamburger Firma will 2025 in Stade die ersten Flüssiggas-Tanker abfertigen. Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben bereits Vorverträge mit neun Lieferanten in Asien und Europa unterzeichnet. Notfalls solle das Terminal in Stade auch ohne öffentliche Fördergelder gebaut werden.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 27.10.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Polizeiabsperrung mit mehreren Polizeiautos im Hintergrund. © picture alliance / CHROMORANGE | Udo Herrmann Foto: Udo Herrmann

Schwangere erstochen: Haftbefehl gegen Lebensgefährten

Der dringende Tatverdacht habe sich erhärtet, so die Polizei. Auch das ungeborene Kind der 36-Jährigen starb. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen