Stand: 03.05.2021 17:26 Uhr

Prozess um Doppelmord: Lebenslange Haft gefordert

Ein Polizist sperrt rund um ein Wohnhaus die Straße. © dpa Foto: Philipp Schulze
Der Angeklagte soll im Juli 2020 ein Paar in dessen Haus getötet haben. (Archivbild)

Im Prozess unter anderem wegen Mordes und versuchten Mordes vor dem Landgericht Lüneburg fordert die Staatsanwaltschaft eine lebenslange Freiheitsstrafe für den Angeklagten. Dies teilte eine Gerichtssprecherin am Montag mit. Der 20-jährige Mann soll im vergangenen Juli ein Ehepaar in Neuenkirchen im Heidekreis getötet und eine weitere Frau lebensgefährlich verletzt haben. In ihrem Plädoyer forderte die Staatsanwaltschaft außerdem, dass die besondere Schwere der Schuld festgestellt werden müsse. Der Verteidiger des Angeklagten hat in dem Indizienprozess den Angaben zufolge auf Freispruch plädiert - nur der Verstoß gegen das Waffengesetz müsse danach geahndet werden. Sollten keine weiteren Anträge in dem Prozess eingehen, soll das Urteil voraussichtlich am 19. Mai fallen.

Weitere Informationen
Blick auf die Eingangstür des Landgerichts Lüneburg. © NDR Foto: Julius Matuschik

Mordprozess: Drohungen gegen Angeklagten?

Es soll Droh-Nachrichten über soziale Netzwerke gegeben haben. Der 20-Jährige soll ein Ehepaar getötet haben. (05.02.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 04.05.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Zwei Männer sitzen bei gutem Wetter in einem Biergarten. © picture alliance/dpa/Tom Weller Foto: Tom Weller

Diese Corona-Regeln gelten jetzt in Niedersachsen

In Kommunen mit Inzidenz unter 100 dürfen Außengastronomie und Handel öffnen. Auch ist Urlaub im eigenen Land erlaubt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen