Stand: 23.03.2023 16:33 Uhr

Nach Schockanruf: Sparkassen-Mitarbeiterin verhindert Betrug

Ein Telefonhörer ist vor einem Plakat der Polizei NRW mit der Aufschrift «Achtung: Hier spricht nicht die Polizei» zu sehen. © PictureAlliance
Ein Ehepaar wäre fast auf falsche Polizisten hereingefallen. (Themenbild)

Die Mitarbeiterin einer Sparkasse hat verhindert, dass ein Ehepaar aus Wrestedt im Landkreis Uelzen am Mittwoch um rund 40.000 Euro betrogen wurde. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit. Anrufer hatten den beiden über 80-Jährigen gegenüber demnach behauptet, sie seien Polizisten. Die Schwiegertochter der Senioren habe einen tödlichen Unfall verursacht und benötige nun die hohe Summe als Kaution. Die schockierten Eheleute wollten das Geld von der Bank holen. Die dortige Mitarbeiterin wurde jedoch misstrauisch - sie alarmierte die echte Polizei.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 23.03.2023 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein gelber Rettungshubschrauber auf einer Straße. © TeleNewsNetwork

Tödlicher Unfall im Heidekreis: 62-Jähriger kommt ums Leben

Der Mann starb noch an der Unfallstelle. Zwei weitere Menschen wurden schwer verletzt. Die Unfallursache ist unklar. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen