Stand: 03.08.2022 08:14 Uhr

Lüchow: Motorradfahrer auf Bundesstraße tödlich verunglückt

Schriftzug "Rettungsdienst" steht auf einem gelb-rot gestreiften Einsatzfahrzeug. © NDR Foto: Pavel Stoyan
Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Motorradfahrers feststellen. (Themenbild)

Ein 27 Jahre alter Motorradfahrer ist am Dienstagabend im Landkreis Lüchow-Dannenberg tödlich verunglückt. Der Mann fuhr gegen 20 Uhr mit seinem Motorrad auf der Bundesstraße 248 aus Lüchow kommend in Richtung Salzwedel, wie ein Sprecher der Polizei Lüneburg am Mittwochmorgen sagte. Kurz hinter der Ortschaft Lübbow an der Grenze zu Sachsen-Anhalt sei der Fahrer gestürzt und unter die Leitplanke gerutscht. Dabei erlitt er tödliche Verletzungen. Nach Zeugenaussagen habe der Mann die Kontrolle über sein Motorrad verloren, vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit. Wegen des Unfalls wurde die Strecke bis kurz vor Mitternacht gesperrt. Nach Angaben der Polizei entstand ein Schaden von 10.000 Euro. Zur Unfallursache wird derzeit noch weiter ermittelt.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 03.08.2022 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Flammen schlagen in einem Waldstück nahe Jüterbog in die Höhe. © picture alliance/dpa | Fabian Sommer Foto: Fabian Sommer

Waldbrandgefahr in Niedersachsen: Lage wird "noch kritischer"

Die Waldbrandzentrale in Lüneburg zeigt sich alarmiert. In einigen Gebieten wird heute die höchste Warnstufe erwartet. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen