Stand: 06.07.2022 08:30 Uhr

Lübbow: Mehrere kleinere Explosionen bei Brand von Scheune

Eine ausgebrannte Scheune in Lübbow von oben © Freiwillige Feuerwehr Dannenberg
Rund 100 Feuerwehrleute waren im Einsatz, um die 350 Quadratmeter große Scheune in Lübbow zu löschen - und ein Ausbreiten der Flammen zu verhindern.

Im Landkreis Lüchow-Dannenberg ist am Dienstag eine etwa 350 Quadratmeter große Scheune mit einem darin abgestellten Pkw abgebrannt. Rund 100 ehrenamtliche Feuerwehrleute waren im Einsatz, um den Brand zu löschen und ein Ausbreiten auf weitere Gebäude zu verhindern. Die Flammen hatten einem Sprecher zufolge bereits auf eine angrenzende Hecke übergegriffen. Die Feuerwehr Wustrow sei ungewöhnlich schnell vor Ort gewesen, weil sie sich auf dem Rückweg von einem Einsatz befunden habe. Die Arbeiten waren den Angaben zufolge schwierig, weil das Löschen von oben wegen einer Photovoltaikanlage nicht möglich gewesen sei. Zudem seien beim Einsturz der Anlage auf den Boden Glassplitter durch die Luft geschleudert worden und es habe mehrfach kleine Explosionen durch Druckbehälter gegeben. Während des rund vierstündigen Einsatzes war die B248 in Lübbow voll gesperrt. Die Schadenshöhe war zunächst unklar. Die Polizei ermittelt zur Ursache.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 06.07.2022 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Polizei-Absperrband liegt in einem Beet vor einem Haus in Westervesede in der Gemeinde Scheeßel. © dpa Bildfunk Foto: Focke Strangmann

Vier Menschen in Scheeßel und Bothel erschossen - Soldat in U-Haft

Der 32-Jährige hatte sich im Landkreis Rotenburg gestellt. Unter den Opfern sind eine Mutter und ihr dreijähriges Kind. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen