Ein Polizist sperrt rund um ein Wohnhaus die Straße. © dpa Foto: Philipp Schulze

Lebenslange Haft nach Doppelmord in Neuenkirchen

Stand: 19.05.2021 19:57 Uhr

Ein heute 21-Jähriger hat im Juli vergangenen Jahres ein Ehepaar im Heidekreis getötet. Dafür wurde er am Mittwoch zu lebenslanger Haft verurteilt.

Die Richter am Landgericht Lüneburg verurteilten den Mann wegen zweifachen Mordes sowie wegen versuchten Mordes an der Nachbarin des getöteten Ehepaars. Zudem floss eine vorsätzliche Brandstiftung in das Urteil ein. Die Taten seien besonders grausam und heimtückisch gewesen, sagt der Vorsitzende Richter. Als Elektriker getarnt habe sich der Mann Zugang zum Haus der späteren Opfer verschafft. Als er aufflog, habe er die Hauseigentümer getötet und Feuer gelegt, um seine Spuren zu verwischen. Das Motiv war nach Ansicht des Gerichts Habgier. Der Mann hatte demnach Schulden angehäuft, um mit Geschenken und anderen Ausgaben seiner 15-jährigen Freundin zu imponieren. Er wollte in dem Haus seiner Opfer offenbar Geld erbeuten.

Ehepaar mit Hammer erschlagen

Das Gericht stellte auch die besondere Schwere der Schuld fest. Damit kann der 21-Jährige auch nach 15 Jahren nicht entlassen werden. Die Richter folgten mit dem Urteil den Forderungen der Staatsanwaltschaft. Die Verteidigung hatte auf Freispruch plädiert. Mit einem Hammer hatte der damals 20 Jahre alte Mann das Ehepaar in Neuenkirchen erschlagen. Die Opfer waren 70 und 69 Jahre alt. Die 56 Jahre alte Nachbarin verletzte er schwer, sie wurde später vor dem Haus gefunden.

Weitere Informationen
Ein Schild des Landgericht Lüneburg am Eingangsbereich. © picture alliance/dpa | Philipp Schulze Foto: Philipp Schulze

Doppelmord? 20-jähriger Angeklagter schweigt vor Gericht

Der Angeklagte soll im Juli in Neuenkirchen ein Ehepaar getötet und anschließend das Haus in Brand gesetzt haben. (28.01.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 19.05.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

In der Sporthalle sind zerstörte Sanitäranlagen zu sehen. © Landkreis Rotenburg (Wümme)

Unbekannte setzen Sporthalle in Rotenburg unter Wasser

Der Schaden in dem Hallen-Komplex des Ratsgymnasiums beträgt mindestens 130.000 Euro. Landkreis setzt Belohnung aus. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen