Stand: 09.12.2022 13:15 Uhr

Landkreis Rotenburg meldet Ausbruch der Vogelgrippe

Enten fliegen vor dem Mittellandkanal in Hannover im gegenlicht. © NDR Foto: Julius Matuschik
Die Vogelgrippe wird von Wildvögeln eingeschleppt. (Themenbild)

Im Landkreis Rotenburg ist die Vogelgrippe nachgewiesen worden. Nach Angaben der Kreisverwaltung ist das Virus durch das niedersächsische Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) festgestellt worden, das Referenzlabor des Friedrich-Löffler-Instituts brachte am Donnerstag letzte Gewissheit. Von dem Ausbruch betroffen ist demnach ein Hobby-Geflügelzüchter in der Gemeinde Reeßum. Er hatte am vergangenen Wochenende Symptome bei seinen Tieren festgestellt und die Amtstierärzte informiert. Die Tiere des Züchters wurden getötet. Der Landkreis hat eine Sperrzone mit einem Drei-Kilometer-Radius eingerichtet. Außerdem gibt es eine Überwachungszone mit einem Radius von zehn Kilometern. Die Karte kann auf der Homepage des Landkreises Rotenburg eingesehen werden. Die Amtstierärzte bitten alle Privatpersonen und Betriebe, die Geflügel halten, um besondere Vorsicht.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 09.12.2022 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Weidetierhalter demonstrieren vor dem Landtag mit einem Banner: "Weide statt Wolf!" © dpa-Bildunk Foto: Julian Stratenschulte

Wolf: Land nimmt Dialog mit Weidetierhaltern wieder auf

Der "Arbeitskreis Wolf" tagte laut Ministerium seit Jahren nicht mehr. Nun soll ein neuer Versuch unternommen werden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen