Stand: 31.01.2023 12:20 Uhr

Kater "Heini" erst nach vier Tagen aus Baum gerettet

Kater "Heini" aus Lüneburg sitzt auf einem Teppich. © privat Foto: privat
Kater "Heini" ist nach vier Tagen auf einem Baum wieder wohlbehalten nach Hause zurückgekehrt.

Nach vier Tagen auf einem hohen Baum ist in Lüneburg die Rettung einer Katze geglückt - das Tier ist wieder wohlbehalten zu Hause. Kater "Heini" war nach Angaben eines Polizeisprechers den Baum emporgeklettert, kam jedoch aus mehr als zehn Metern Höhe nicht mehr herunter. Eine erste Rettungsaktion misslang, das Tier stieg sogar noch höher. Auch "Heinis" Katzenbruder, der besorgt zu ihm in den Baum geklettert war, konnte den Kater nicht zur Umkehr bewegen. Schließlich holte der Besitzer einen Baumkletterer. Dem gelang es, "Heini" zu greifen und in einen Katzensack zu stecken. Fast wäre dann alles doch noch schiefgegangen. Denn "Heini" befreite sich aus dem Sack und stürzte in die Tiefe. Dort hatten Helfer aber zum Glück ein Sprungtuch gespannt, in das der Kater weich fiel. Danach lief er schnurstracks nach Hause - und wurde dort von seinem Katzenbruder erstmal geputzt.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 31.01.2023 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Schriftzug "UNFALL" ist an einer Rückscheibe eines Streifenwagens der Polizei eingeblendet. © NDR Foto: Pavel Stoyan

Riskant überholt? Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Der 29-Jährige wollte bei Kirchwalsede zwei Autos überholen. Er fuhr auf das vor ihm fahrende Auto auf. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen