Stand: 23.04.2020 20:02 Uhr

Jagdsaison startet am 1. Mai

Ein Wildschwein läuft auf Waldboden. © dpa Foto: Fredrik von Erichsen
Der Wildschweinbestand soll reduziert werden. (Themenbild)

Auch in den Niedersächsischen Landesforsten beginnt am 1. Mai die Jagdzeit für Rehböcke und einjähriges Reh- und Damwild sowie für junge Wildschweine. Das teilten die Landesforsten mit. Angesichts der Sturm-, Käfer- und Klimaschäden der beiden vergangenen Jahre sei es besonders bedeutsam, den Wildbestand zu regulieren, so Georg Deeken, Jagdleiter des Forstamts Unterlüß (Landkreis Celle). Gerade Rehe fräßen Keimlinge und Knospen junger Bäume, die für eine neue Waldgeneration wichtig seien. Außerdem muss den Angaben zufolge der Wildschweinbestand wegen der drohenden Afrikanischen Schweinepest reduziert werden.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min


23.04.2020 19:54 Uhr

Hinweis der Redaktion: Nach Hinweisen von Usern haben wir den Artikel angepasst und benennen die im Mai beginnende Jagdzeit nun genauer.

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 23.04.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Seevetal: Polizisten untersuchen in einem Waldstück die in einem Erddepot sichergestellten Gegenstände. © Feuerwehr Seevetal Foto: Feuerwehr Seevetal

Seevetal: Erdbunker stammt wohl nicht von der RAF

Laut Landeskriminalamt deuten die gefundenen Spuren eher auf die Gruppe Revolutionäre Zellen (RZ) hin. mehr

Schneebedeckte Baumstämme © NDR Foto: Lars Gröning

Landesforsten versteigern Douglasien, Lärchen und Kiefern

Interessierte können Gebote für die Baumstämme abgeben. Die Hölzern lagern in Oerrel und Münden. mehr

Ein Corona-Schnelltest wird durchgeführt. © picture alliance / dpa Foto: Sven Hoppe

Corona: Stader Seniorenheim fordert Hilfe der Bundeswehr an

Die Soldaten sollen das Personal nach einem erneuten Corona-Ausbruch bei den notwendigen Schnelltests unterstützen. mehr

Nordhorn: Ein Abstrich für einen PCR-Test wird von einem Mitarbeiter im Corona-Testzentrum genommen. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Corona in Niedersachsen: 1.207 Neuinfektionen, 40 Todesfälle

Die Zahl der neuen Fälle bleibt hoch, der landesweite Inzidenzwert ist weiter gesunken. Er liegt jetzt bei 91,8. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen