Stand: 01.12.2022 07:30 Uhr

Höhbeck: Feuer in Einfamilienhaus - 79-Jähriger verletzt

Zwei Feuerwehrleute mit Atemschutzmasken sind von Rauch umhüllt. © NDR Foto: Julius Matuschik
Die Arbeit der Einsatzkräfte gestaltete sich schwierig, weil in dem Haus Propangasflaschen gelagert waren. (Themenbild)

In Höhbeck im Landkreis Lüchow-Dannenberg hat es am Mittwochabend in einem Einfamilienhaus gebrannt. Bei dem Feuer wurde nach Polizeiangaben der 79-jährige Bewohner durch Rauchgase leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Als die Feuerwehr am Einsatzort eintraf, stand das Obergeschoss des Einfamilienhauses bereits in Vollbrand. Das Obergeschoss brannte komplett aus. Laut den Beamten gestaltete sich die Arbeit der Feuerwehr schwierig, weil in dem Haus Propangasflaschen gelagert waren und Explosionsgefahr bestand. Die Brandursache ist noch unklar, das Haus gilt als unbewohnbar. Es entstand ein Schaden von mehr als 150.000 Euro.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 01.12.2022 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Heidschnuckenlämmer stehen mit ihren Muttertieren auf einer Freifläche. © picture alliance/dpa | Philipp Schulze Foto: Philipp Schulze

Soltau: Erste Heidschnucken-Lämmer kommen auf die Welt

Die Lammzeit in der Lüneburger Heide hat damit einige Tage früher als im vergangenen Winter begonnen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen