Stand: 30.08.2021 08:27 Uhr

Heidekreis: Gerettete Ortskräfte aus Afghanistan angekommen

Flugzeug am Flughafen.
Die Bundeswehr hatte in den vergangenen Wochen Ortskräfte aus Afghanistan ausgeflogen. (Archivbild)

Im Heidekreis sind die ersten aus Afghanistan geretteten Bundeswehr-Helfer angekommen. Am Wochenende sind nach Angaben des Landkreises etwa 100 Menschen im Camp Oerbke untergebracht worden. Wie lange sie dort bleiben, ist zunächst noch unklar. Insgesamt sollen in den kommenden Tagen bis zu 2.000 Zimmer und Betten hergerichtet werden, um den Schutzsuchenden eine erste Anlaufstelle in Deutschland zu geben.

Weitere Informationen
Auf dem Fliegerhorst in Wunstorf ist nach einer Evakuierungs-Mission in Kabul eine Maschine der Bundeswehr gelandet. (Aufnahme vom 27.08.2021)

Jetzt auch "MedEvac" in Wunstorf gelandet

Einen Tag nach der Rückkehr Hunderter Soldaten kam die fliegende Intensivstation am Sonnabend auf dem Fliegerhorst an. (29.08.2021) mehr

Ein junger Mann aus Afghanistan sitzt in einem Raum der Jugendhilfe Göttingen. © NDR Foto: Michael Brandt

Göttingen: Junge Afghanen sorgen sich um ihre Familien

Der 21-jährige Achmed hat kaum Kontakt zu seiner Familie in Afghanistan. Dort fehlt Strom, um das Handy aufzuladen. (23.08.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 30.08.2021 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Gäste und Bergleute laufen durch einen Tunnel im ehemaligen Erkundungsbergwerk Gorleben. © dpa-Bildfunk Foto: Philipp Schulze

Nach Aus als Atommüll-Endlager: Gorleben wird stillgelegt

Das teilte das Bundesumweltministerium mit. Der Rückbau des Bergwerks soll einen dreistelligen Millionenbetrag kosten. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen