Polizeibeamte einer Hundertschaft durchsuchen den Wald in Göhrde nach Spuren. © picture alliance/dpa | Michael Behns Foto: Michael Behns

Göhrde-Morde: 30 Jahre altes Telefonbuch hilft Ermittlern

Stand: 26.09.2022 07:58 Uhr

Im Fall der sogenannten Göhrde-Morde hatte die Polizei in Lüneburg nach einem Telefonbuch aus dem Jahr 1989 gesucht - und es auch bekommen. Jetzt wurde bekannt: Es hat die Ermittler weitergebracht.

Das mehr als 30 Jahre alte Telefonbuch mit Hamburger Rufnummern habe Ermittlungsansätze ergeben, sagte eine Lüneburger Polizeisprecherin. Nähere Angaben dazu wollte sie aber wegen der laufenden Ermittlungen nicht machen. Im Juli hatte die Polizei öffentlich nach einem solchen Telefonbuch in gedruckter Ausgabe gesucht, um eine Nummer zu überprüfen, die sie auf einem Zettel auf dem Grundstück von Kurt Werner Wichmann aus Adendorf gefunden hatte. Die Ermittelnden gehen davon aus, dass der inzwischen tote Friedhofsgärtner für den Tod von zwei Paaren in der Gemeinde Göhrde (Landkreis Lüchow-Dannenberg) im Sommer 1989 verantwortlich ist.

Zu welchem Anschluss gehörte die Nummer?

Zahlreiche Menschen meldeten sich nach dem Aufruf bei der Polizei und boten das gesuchte Telefonbuch an. Die Polizei ließ die Seiten digitalisieren, um mithilfe der Dateien herauszufinden, zu welchem Anschluss die Nummer seinerzeit gehörte und welchen Zusammenhang es zu den Göhrde-Morden gegeben haben könnte. Der Verdächtige im Fall der Göhrde-Morde beging 1993 in Untersuchungshaft Suizid. Er soll auch für das Verschwinden der damals 41-jährigen Birgit Meierverantwortlich sein.

Weitere Informationen
. © Screenshot

Göhrde-Morde: Telefonbücher auch für andere Fälle relevant?

Neben den gesuchten Ausgaben aus dem Jahr 1989 hat die Polizei Lüneburg Telefonbücher und CDs anderer Jahrgänge erhalten. (25.07.2022) mehr

Auf einem alten schwarzweiß-Foto sind dutzende Polizisten zu sehen, die ein Waldstück durchkämmen. © Michael Behns/NDR

Göhrde-Morde: Zahlreiche Anrufer haben gesuchtes Telefonbuch

Der Aufruf der Polizei nach einem Telefonbuch mit Hamburger Nummern aus dem Jahr 1989 sorgte für große Resonanz. (14.07.2022) mehr

Polizisten suchen nach Spuren in einem Wald. © NDR

Die "Göhrde-Morde" und das Verschwinden der Birgit Meier

1989 werden zwei Paare in der Göhrde getötet, kurz darauf verschwindet in Lüneburg eine Frau. Erst 2017 steht der Täter fest. (25.07.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 26.09.2022 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Lüneburg: Der Angeklagte, der sein Gesicht hinter einer Aktenmappe verbirgt, wird  am 09.11.2022 von Moritz Klay, seinem Anwalt, in den Saal des Landgerichtes geführt. © dpa-Bildfunk Foto: Philipp Schulze

Bremsschläuche durchtrennt: Jugendstrafen für Paar

Das Landgericht Lüneburg hat einen 22-Jährigen zu dreieinhalb Jahren, seine Ex-Freundin zu zwei Jahren verurteilt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen