Eine abgesperrte Straße bei Bispingen. © dpa-Bildfunk Foto: Philipp Schulze

Gefundene Kinderleiche ist vermisste Elfjährige aus Bispingen

Stand: 20.05.2021 19:53 Uhr

Traurige Gewissheit: Bei der im Heidekreis gefundenen Kinderleiche handelt es sich um Lilli Marie aus Bispingen. Der Freund der ebenfalls toten Mutter wird nun des dreifachen Mordes verdächtigt.

Auch der Körper der Elfjährigen habe Spuren äußerer Gewalteinwirkung aufgewiesen, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Lüneburg, Jan Christoph Hillmer, am Donnerstag dem NDR in Niedersachsen. Ansonsten wolle man wegen der andauernden Ermittlungen derzeit keine weiteren Details bekannt geben. Die Leiche war bereits am Dienstag entdeckt worden. Warum die rechtsmedizinische Untersuchung so lange dauerte, wollten die Ermittler am Donnerstag nicht sagen. Angaben zur Auffindesituation der Leiche machte die Staatsanwaltschaft ebenfalls nicht. Am Sonntag waren die Leichen der 35 Jahre alten Mutter und des vierjährigen Bruders im Haus der Familie in Bispingen entdeckt worden. Sie zeigten ebenfalls Spuren von Gewalteinwirkung.

Verdächtiger Freund der Mutter ist vorbestraft

Unter Mordverdacht steht der 34 Jahre alte Lebensgefährte der Mutter. Er wurde am Sonntag in Schneverdingen festgenommen und sitzt wegen Fluchtgefahr in Untersuchungshaft. "Er schweigt weiterhin", sagte Hillmer. Der 34-Jährige sei nicht der Vater der getöteten Kinder. Er habe zwei Vorstrafen wegen Körperverletzung und Nötigung sowie wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz. Zum Tathergang und zu den Motiven für das Verbrechen machen die Behörden aus ermittlungstaktischen Gründen bislang keine Angaben.

Führten Spürhunde die Ermittler zur Leiche?

Auf der Suche nach dem vermissten Mädchen hatte die Polizei Hubschrauber und eine Drohne eingesetzt. Auch die Bundeswehr suchte mit einem Kampfjet nach der Elfjährigen. Die Ermittler werteten Wärmebildaufnahmen aus und suchten nach Angaben eines Polizeisprechers sieben "relevante Punkte" ab. Außerdem setzte die Polizei Personenspürhunde ein, die vom Wohnhaus der Familie in Bispingen eine mögliche Fährte aufnehmen sollten.

Weitere Informationen
Zwei bewaffnete Pilizisten stehen an einem Einsatzfahrzeug im Kieler Stadteil Elmschenhagen. © TeleNewsNetwork

Dänischenhagen: Haftbefehl gegen Tatverdächtigen

Im Fall der drei in Kiel und in Dänischenhagen getöteten Menschen sitzt der Tatverdächtige jetzt in Untersuchungshaft. (20.05.2021) mehr

Jederzeit zum nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 20.05.2021 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Gäste und Bergleute laufen durch einen Tunnel im ehemaligen Erkundungsbergwerk Gorleben. © dpa-Bildfunk Foto: Philipp Schulze

Nach Aus als Atommüll-Endlager: Gorleben wird stillgelegt

Das teilte das Bundesumweltministerium mit. Der Rückbau des Bergwerks soll einen dreistelligen Millionenbetrag kosten. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen