Stand: 23.05.2022 10:04 Uhr

Feuer im Landkreis Stade: Polizei geht von Brandstiftung aus

Feuerwehrwagen seitlich aufgenommen in der Wache ©  dpa - Report Foto: Arno Burgi
Viermal rückte die Feuerwehr in Stade und Himmelpforten zu kleineren Bänden aus. (Themenbild)

In der Nacht zu Sonntag hat es in Stade und Himmelpforten zahlreiche kleinere Brände gegeben. Unter anderem standen Altpapier- und Altkleider-Behälter in Flammen. Die Feuerwehr musste viermal ausrücken. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Sie schätzt den Schaden auf 5.600 Euro. Ob es zwischen den Bränden einen Zusammenhang gibt, ist noch unklar.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 23.05.2022 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Feuerwehrauto vor einem brennenden Gebäude (Großbrand einer Scheune). © NonstopNews

Unwetter in Niedersachsen: Blitze setzen Gebäude in Brand

In Drebber und Hatten wurden landwirtschaftliche Gebäude zerstört, viele Tiere starben. Außerdem brannten Wohnhäuser. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen