Stand: 17.05.2024 09:35 Uhr

Fast im Elb-Schlick ertrunken: Feuerwehr rettet fünf Schafe

Ein Schaf wird aus dem Elbschlick in Winsen gezogen. © NDR
Harte Arbeit im Schlick: Im Landkreis Harburg sind fünf Schafe gerettet worden.

Feuerwehrleute haben am Donnerstag in Klein-Rosenweide (Landkreis Harburg) fünf Deichschafe aus dem Elb-Schlick gerettet. Ein Angler hatte die Tiere bemerkt und sich bei der Feuerwehr gemeldet. Als die Einsatzkräfte ankamen, seien die Tiere bereits merklich erschöpft gewesen, sagte Ortsbrandmeister Sören Brendel. Die Tiere befanden sich demnach kurz vor der Flut dicht an der Wasserkante und hatten sich bei ihren Befreiungsversuchen nur noch tiefer eingegraben. Eines der Schafe habe nicht einmal mehr blöken können. Gesichert durch Leinen und flach hingelegte Leitern stiegen drei Feuerwehrmänner in Wathosen in den Schlick und befreiten die Tiere. Die zur Hälfte mit schwarzem Schlick bedeckten Schafe trabten anschließend zurück zu ihrer Herde am Deich.

VIDEO: Feuerwehr rettet Schafe vor der Flut (1 Min)

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Schlagwörter zu diesem Artikel

Tiere

Mehr Nachrichten aus der Region

Radfahrer auf dem Elbdeich im Wendland. © NDR Foto: Kathrin Weber

Hochwasser- und Umweltschutz: Deichverbände einigen sich mit Meyer

Zuvor hatten die Deichverbände aus dem Landkreis Stade kritisiert, dass die Umweltauflagen beim Deichbau zu hoch seien. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen