Stand: 25.09.2019 16:57 Uhr  - Niedersachsen 18.00

Erste Ultra-Schnellladestationen an der A7

An der Autobahnraststätte Lüneburger Heide Ost hat Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) heute die ersten Ultra-Schnellladestationen für E-Autos offiziell in Betrieb genommen. An den neuen Stationen mit 350 kW auf der A7 in der Nähe von Bispingen können Elektroautos künftig schneller laden als an allen anderen Raststätten in Niedersachsen. Bisher mussten Autofahrer mindestens 30 Minuten einplanen. An den Ultra-Schnellladestationen dauere es nur 10 bis 15 Minuten, ein Fahrzeug zu laden. Anbieter Ionity erhebt dafür einen Pauschalpreis von acht Euro, egal wieviel Strom geladen werden muss.

Erste Ultra-Schnellladestationen an der A7

Hallo Niedersachsen -

An der Autobahnraststätte Lüneburger Heide Ost auf der A7 gibt es jetzt die ersten Ultra-Schnellladestationen. Für viele E-Autos sind sie technisch allerdings nicht geeignet.

3,5 bei 4 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Station für viele aktuelle E-Autos nicht geeignet

Für viele aktuelle E-Autos sind die neuen Ladestationen technisch allerdings nicht geeignet. Denn die meisten Fahrzeuge auf dem Markt sind technisch noch nicht in der Lage, die hohe Leistung der neuen Säulen zu nutzen. Nach Angaben des Betreibers richten sich die neuen Stationen deshalb vor allem an Modelle, die in der Zukunft auf der Straße unterwegs sein werden. Die Bau- und Anschlusskosten lagen nach Angaben von Ionity, einem Gemeinschaftsunternehmen von BMW, Daimler, Ford, Hyundai und Kia sowie des Volkswagen Konzerns mit Audi und Porsche, im sechsstelligen Bereich. Landesweit gibt es aktuell nach Angaben des Verkehrsministerium 55 weitere Ladepunkte mit einer Leistung von lediglich 50 KW - die Ladezeit beträgt dort rund eine Stunde.

Ladestationen in Niedersachsens Städten ungleich verteilt

Im August hat NDR.de die Zahl der Ladestationen in Niedersachsens großen Städten recherchiert. Demnach klaffen die Lademöglichkeiten für Besitzer von Elektrofahrzeugen weit auseinander: In der Landeshauptstadt Hannover waren es 25 Stationen mit 62 Ladepunkten, in Osnabrück 80 Ladepunkte, in Wolfsburg 330 Punkte verschiedener Anbieter, in Braunschweig 17 Schnellladesäulen mit 36 Ladepunkten und in Lüneburg 14 Ladepunkte.

Weitere Informationen

E-Autos: Städte bauen Ladenetz nur langsam aus

In Niedersachsen steigt die Zahl der Ladestationen für E-Autos nur langsam - 742 sind es aktuell. Einige Städte bezweifeln, dass überhaupt noch mehr Stationen benötigt werden. mehr

E-Auto laden in 20 Minuten: Wolfsburg gibt Power

Als erste deutsche Stadt hat Wolfsburg gemeinsam mit VW Schnellladestationen für E-Autos in Betrieb genommen. Neben einer Tankstelle gibt es auch zwölf mobile Ladestationen. (21.06.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

Niedersachsen 18.00 | 25.09.2019 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:19
Hallo Niedersachsen
05:37
Hallo Niedersachsen
03:24
Hallo Niedersachsen