Stand: 31.08.2021 08:26 Uhr

Ein Name zu groß: Neue Stimmzettel im Landkreis Harburg

Stimmzettel für die Wahl zum Bundestag im Jahr 2013 © picture alliance / dpa Foto: Karl-Josef Hildenbrand
Der Landkreis Harburg hat rund 200.000 Stimmzettel zur Bundestagswahl zurückgerufen. (Themenbild)

Anwohner im Landkreis Harburg bekommen neue Stimmzettel für die Bundestagswahl am 26. September. Bis zum kommenden Donnerstag sollen die Kommunen damit versorgt werden. Hintergrund ist, dass der Landkreis Harburg rund 200.000 Stimmzettel zur Bundestagswahl zurückgerufen hat und neu drucken lassen musste. Denn bei den alten Stimmzetteln war der Name eines Kandidaten etwas größer gedruckt als die der anderen, heißt es aus dem Kreishaus. Kostenpunkt des Versehens: 15.000 Euro. Die bisher bereits an die Bürgerinnen und Bürger für die Briefwahl ausgegebenen Stimmzettel sind aber weiterhin gültig.

Weitere Informationen
Die ausgegebenen Stimmzettel der Stadt Wilhelmshaven sowie der Landkreise Friesland und Wittmund für die bevorstehende Bundestagswahl sind fehlerhaft. Konkret handelt es sich um einen fehlenden Kreis hinter dem Kandidaten Andreas Tönjes (DIE PARTEI). © Stadt Wilhelmshaven Foto: Julia Muth

Bundestagswahl: 190.000 Stimmzettel für die Tonne

Weil ein Feld fehlt, werden in den Wahlkreisen Wilhelmshaven, Friesland und Wittmund 190.000 Stimmzettel neu gedruckt. (25.08.2021) mehr

Eine Hand hält einen Wahlzettel und steckt diesen in den Schlitz einer Wahlurne. © picture alliance Foto: Henning Kaiser

Bundestagswahl 2021: Nachrichten und Themen aus Niedersachsen

Am 26. September wurde der neue Bundestag gewählt. Hier finden Sie Infos zu Themen und Kandidaten aus Niedersachsen. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 31.08.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Arzthelferin zieht in einer Praxis einer Hausärztin eine Spritze mit dem Corona-Impfstoff Janssen von Johnson & Johnson gegen das Corona-Virus auf.

Johnson&Johnson-Impfung: Zwei Dosen reichen nicht mehr

Um als geboostert zu gelten, muss auch auf "Janssen" eine dritte Impfung folgen. Der Genesenen-Status wurde verkürzt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen