Stand: 22.07.2021 09:54 Uhr

Cannabisplantagen ausgehoben: Vier Personen in U-Haft

Ein Polizist zeigt die sichergestellten Pflanzen einer illegalen Cannabis-Aufzuchtplantage © picture alliance / dpa Foto: Marcus Brandt
Insgesamt beschlagnahmten die Fahnder 2.213 Cannabispflanzen. (Themenbild)

Die Polizei hat im Zuge von Rauschgift-Ermittlungen 13 Objekte in Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen durchsucht - darunter Gebäude in Harburg, Hanstedt und Neu Wulmstorf (alle Landkreis Harburg). Sechs Personen wurden vorläufig festgenommen, gegen vier von ihnen wurden Haftbefehle erlassen. Die Fahnder entdeckten im Keller eines Einfamilienhauses im Hamburger Stadtteil Hausbruch eine Cannabisplantage und 1.100 Cannabispflanzen. Auch in Hanstedt stießen die Fahnder auf eine Plantage, in Harburg wiederum auf Cannabispflanzen. Insgesamt beschlagnahmten die Beamten 2.213 Cannabispflanzen, sieben Schusswaffen und rund 60.000 Euro Bargeld. Die Durchsuchungen gehen zurück auf eine Razzia im Mai: In den Räumlichkeiten einer ehemaligen Kegelbahn in Harburg hatten die Beamten eine Plantage ausfindig gemacht und im Anschluss weiter ermittelt.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 22.07.2021 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Der deutsche Tennisspieler Alexander Zverev strahlend mit seiner Goldmedaille. © picture alliance / dpa Foto: Jan Woitas

Olympiasieger! Zverev holt Gold und schreibt Tennis-Geschichte

Der Hamburger ließ Karen Chatschanow im Finale nicht den Hauch einer Chance und krönte sich zum ersten deutschen Olympiasieger im Herren-Einzel. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen