Stand: 18.06.2020 20:30 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

"Buxtehuder Bulle" für Wendelin van Draanen

Auf einem Portätfoto ist die US-Autorin Wendelin Van Draanen zu sehen. © privat
Wendelin Van Draanen bekommt in diesem Jahr den "Buxtehuder Bullen" für ihren Roman "Acht Wochen Wüste" verliehen.

Der "Bulle" geht an: Wendelin van Draanen. Die 55-jährige Autorin aus den USA wird in diesem Jahr mit dem renommierten Buxtehuder Jugendbuchpreis ausgezeichnet. Die Jury, bestehend aus elf Jugendlichen und elf Erwachsenen, stimmte erstmals in einem virtuellen Preisentscheid unter insgesamt 90 Titeln für van Draanens Roman "Acht Wochen Wüste".

Jurysitzung im Internet

Die normalerweise öffentliche Jurysitzung wurde aufgrund der Corona-Pandemie am Donnerstagabend im Internet übertragen. Das Sieger-Buch sei eindeutiger Favorit der Jury gewesen, hieß es. In der Erzählung geht es um die 14-jährige Wren, die zu Hause nicht mehr klarkommt und von ihren Eltern gegen ihren Willen in ein Wildnis-Therapie-Camp geschickt wird. Der "Buxtehuder Bulle" ist mit 5.000 Euro dotiert

Eine Schale Kartoffelsalat. © NDR Foto: Katharina Mahrenholtz

AUDIO: Eat, READ, Sleep - der neue Literatur-Podcast (44 Min)

Preis existiert seit 1971

Der Preis wird jährlich seit 1971 für das nach Meinung der Jury beste in deutscher Sprache veröffentlichte Jugendbuch des jeweiligen Vorjahres verliehen. Preisgeld und eine Stahlplastik in Form eines Bullen sollen Ende des Jahres in Buxtehude an Van Draanen übergeben werden. Der Buxtehuder Buchhändler Winfried Ziemann hatte die Auszeichnung ins Leben gerufen, die mittlerweile zu den bedeutendsten deutschen Jugendliteraturpreisen zählt. 1981 übernahm die Stadt Buxtehude die Trägerschaft.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 19.06.2020 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Übergabe einer Petition gegen Brunnenbohrungspläne von Coca Cola an Lüneburgs Oberbürgermeister Ulrich Mädge. © NDR

Coca-Cola: Lüneburger übergeben OB Mädge Petition

Eine Initiative hat an Lüneburgs OB Mädge eine Petition übergeben, um einen weiteren Brunnen für Coca-Cola zu verhindern. 92.000 Menschen unterstützen "Unser Trinkwasser gehört uns". mehr

Ein Streikender wischt mit der Hand über eine Stehtafel, auf der das Wort Warnstreik steht © dpa Foto: Carsten Rehder

Öffentlicher Dienst: Ver.di kündigt Warnstreiks an

Ver.di hat für diese Woche zu Warnstreiks im öffentlichen Dienst aufgerufen. Die Gewerkschaft fordert 4,8 Prozent mehr Lohn. Wo in Niedersachsen die Ausstände beginnen, ist nicht bekannt. mehr

St. Paulis Daniel-Kofi Kyereh (l.) erzielt den Anschlusstreffer zum 1:2 gegen den VfL Bochum © Witters Foto: Christof Koepsel

St. Pauli punktet dank toller Moral und Kyereh in Bochum

Der FC St. Pauli hat am ersten Zweitliga-Spieltag ein 2:2 beim Aufstiegskandidaten VfL Bochum geschafft. Die Hamburger lagen bereits mit 0:2 zurück, trafen dann in der Schlussphase doppelt. mehr

Mitarbeiter der Sparkassen demonstrieren in Lüneburg. © NDR
1 Min

Sparkassen-Mitarbeiter demonstrieren in Lüneburg

Wegen der Corona-Krise fürchten Sparkassen-Mitarbeiter in Lüneburg um Sonderzahlungen. Ihr Protest richtet sich gegen OB Mädge, der bei den Tarifverhandlungen die Arbeitgeber vertritt. 1 Min

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen