Stand: 25.04.2023 09:41 Uhr

Brand in Legehennenbetrieb: 12.500 Hühner vor Flammen gerettet

Feuerwehrleute löschen einen Brand in einem Legehennenbetrieb in Bergen. © Freiwillige Feuerwehren der Stadt Bergen Foto: Theo Gehnke
Die Feuerwehr konnte verhindern, dass sich der Brand ausbreitete.

Ein Feuer in einem Legehennenbetrieb in Bergen (Landkreis Celle) hat nach Angaben des Eigentümers einen Schaden von bis zu 800.000 Euro angerichtet. Menschen und Tiere wurden laut Polizei nicht verletzt. In der Nacht zu Dienstag hatte ein Verkehrsteilnehmer einen Feuerschein im Ortsteil Bleckmar gesehen und die Polizei informiert. Die Beamten stellten daraufhin fest, dass in einer etwa 3.300 Quadratmeter großen Stallanlage ein Feuer ausgebrochen war. Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten verhindern, dass sich das Feuer weiter ausweitete. Rund 12.500 Hühner seien gerettet werden, teilte die Feuerwehr Bergen via Facebook mit. Der Brand war den Angaben zufolge in einem Technikraum der Anlage ausgebrochen.

 

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 25.04.2023 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Rettungshubschrauber und Polizei in Wustrow. Ein Zehnjährige hatte sich beim Spielen mit einer Gaskartusche verbrannt. © Kreisfeuerwehr Lüchow-Dannenberg

Mit Gaskartusche gespielt: Zehnjähriger schwer verletzt

Der Junge zog sich in Wustrow Verbrennungen zu. Er wurde mit einem Hubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen