Stand: 24.01.2019 12:13 Uhr

ADAC Luftrettung verzeichnet 2018 mehr Einsätze

Die Zahl der Einsätze der ADAC Luftrettung ist in Niedersachsen im vergangenen Jahr leicht gestiegen. 5.648 Mal rückten die Einsatzkräfte 2018 von den drei Standorten Sande (Landkreis Friesland), Uelzen und Wolfenbüttel aus, wie der ADAC mitteilte. 2017 waren es 5.381 Einsätze gewesen. In ganz Deutschland wurden die Luftretter des ADAC im vergangenen Jahr 54.356 Mal gerufen. 2017 waren sie 54.491 Mal ausgerückt. Anlass der Flüge waren in 48 Prozent der Fälle Herz-Kreislauf- oder andere innere Erkrankungen. Auch für Freizeit-, Sport- und häusliche Unfälle (13 Prozent) sowie für neurologische Notfälle (11 Prozent) und Verkehrsunfälle (11 Prozent) rückte die Luftrettung aus.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 24.01.2019 | 12:00 Uhr