Stand: 30.06.2021 20:05 Uhr

Trotz neuer Verzögerungen: Stadt bleibt im Ihmezentrum

Ein Schild am Ihme-Zentrum in Hannover warnt vor Baustellenverkehr. © NDR Foto: Angela Hübsch
Die Stadt Hannover bleibt Mieterin im Ihmezentrum, trotz Verzögerungen bei der Sanierung. (Archivbild)

Die Sanierung des Ihmezentrums sorgt seit Jahren für Streit. Seit dem Frühjahr steht auch fest, dass die Fassade nicht rechtzeitig fertiggestellt wird. Wenn derartige Fristen nicht eingehalten werden, könnte die Stadt ihre Büroflächen dort kündigen. Sie hat sich aber dazu entschieden, Mieterin im Ihmezentrum zu bleiben. Damit wolle die Stadt ihren Einfluss auf die Zukunft des Wohn- und Geschäftskomplexes sichern, hieß es. Die entsprechende Beschlussvorlage wird in der kommenden Woche zunächst im Bauausschuss beraten. Im März habe die zuständige Projekt GmbH die Stadt über den Verzug bei der Sanierung der Fassade informiert und darum gebeten, die Fristen für einige Arbeitsschritte zu verlängern. Die Stadt hat jetzt zugestimmt - "nach intensiven Gesprächen", heißt es. Dafür soll der Baufortschritt aber extern überwacht werden. Es wurde zudem ein Zeitplan aufgestellt: Erstmals habe sich die Projekt GmbH vertraglich dazu verpflichtet, die Gewerbeflächen im Ihmezentrum innerhalb von 24 Monaten zu sanieren, so die Stadt.

Weitere Informationen
Am Ihme-Zentrum in Hannover steht ein Baugerüst, auf dem Bauarbeiter zu Gange sind.  Foto: Martina Witt

Ihme-Zentrum: Freie Bahn für Umbaupläne von Investor

Zwei Wohnungseigentümer haben Klagen gegen den Umbau zurückgezogen. In zwei Jahren sollen Arbeiten fertiggestellt sein. (03.03.2021) mehr

Das Ihme-Zentrum liegt mitten in Hannover © NDR Foto: Screenshot

Ihmezentrum: 50 Millionen für Sanierung

Mit dem Ihme-Zentrum in Hannover könnte es endlich nach vorne gehen: Aus einem Vergleich mit dem Investor sollen 50 Millionen Euro in die Sanierung fließen. Baubeginn soll noch 2020 sein. (10.01.2020) mehr

 

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 30.06.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Fabrizio Sepe, Geschäftsführer des Serengeti-Parks, steht in seinem neuen Airbus A310 10+23. © dpa-Bildfunk Foto: Ole Spata

Geplanter Airbus-Transport in Tierpark bleibt umstritten

Naturschützer und der Bürgermeister der Gemeinde Wedemark fürchten, dass Bäume dem Transport zum Opfer fallen könnten. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen