Das Logo von Ikea. © picture alliance / abaca Foto: Le Tellec Stephane/ABACA

Tarifstreit: Ikea-Beschäftigte legen Arbeit nieder

Stand: 21.09.2021 15:24 Uhr

Beschäftigte der Möbelhauskette Ikea haben am Dienstag die Arbeit niedergelegt. Seit Monaten ringen Gewerkschaften und Arbeitgeber um einen Tarifvertrag für den Einzelhandel.

Die Gewerkschaft ver.di hatte die Ikea-Beschäftigten bundesweit zu einem Streiktag aufgerufen. Betroffen in Niedersachsen und Bremen sind nach Gewerkschaftsangaben die Ikea-Standorte Hannover Expo-Park, Großburgwedel (Region Hannover), Braunschweig, Osnabrück und Bremerhaven.

Filialen bestreikt - aber dennoch geöffnet

In Großburgwedel haben sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Vormittag zu einer zentralen Demonstration getroffen. Eine Gewerkschaftssprecherin berichtet von knapp 100 Menschen, die sich vor der Ikea-Filiale versammelten. An den betroffenen Standorten beteiligten sich demnach rund die Hälfte aller Mitarbeitenden an dem Ausstand. Dennoch sind alle Filialen geöffnet. Es sei aber gelungen, die internen Abläufe zu stören, so ver.di.

Keine Einigung in Sicht

Ikea will sich zu dem Streik nicht äußern und verweist auf die laufenden Tarifgespräche in der Branche. Ver.di fordert für die Angestellten im Einzelhandel unter anderem 4,5 Prozent mehr Gehalt, 45 Euro mehr im Monat sowie 100 Euro mehr Ausbildungsvergütung. Außerdem will die Gewerkschaft einen Mindestlohn von 12,50 Euro festschreiben lassen. Die Arbeitgeber bieten ein über drei Jahre gestaffeltes Lohn-Plus an - und zwar nur für Betriebe, die gut durch die Pandemie gekommen sind.

31 der 54 deutschen Ikea-Standorte bei Streiks dabei

Ver.di hatte für Dienstag auch Ikea-Standorte in Bayern, Hessen, Hamburg, Baden-Württemberg, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Nordrhein-Westfalen zum Streik aufgerufen. In der Tarifrunde haben sich, so ver.di, 31 der 54 deutschen Ikea-Standorte an Warnstreiks beteiligt.

Weitere Informationen
Ein Mann trägt eine ver.di-Fahne. © dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Ver.di ruft erneut zu Warnstreiks im Einzelhandel auf

Bestreikt werden sollen in Osnabrück unter anderem Kaufland und Ikea. Die Gewerkschaft fordert 4,5 Prozent mehr Lohn. (11.06.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

Regional Hannover | 21.09.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Zahlreiche Fluggäste warten im Flughafen Hannover-Langenhagen. © dpa-Bildfunk Foto: Moritz Frankenberg

Start in die Herbstferien: Wieder lange Schlangen am HAJ

Die erste Reisewelle ist bereits gestern durch Niedersachsen gerollt. Wie geht es heute weiter? mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen