Zwei Polizisten stehen nebeneinander auf einer Straße. © NDR Foto: Julius Matuschik

Streit mit Stichwaffen in Neustadt: Polizei hofft auf Videos

Stand: 24.04.2023 18:02 Uhr

Nach einem Streit mit Stichwaffen in Neustadt am Rübenberge wendet sich die Polizei erneut mit einem Zeugenaufruf an die Bevölkerung. Sie sucht Hinweisgeber, die die Situation gefilmt haben.

Diese sollen entsprechendes Bildmaterial bitte mit der Polizei teilen, sagte eine Sprecherin am Montag. Um die Hintergründe des Streits am Samstag, den 15. April zu ermitteln, führe die Polizei derzeit intensive Ermittlungen durch. Neben der Vernehmung von Beschuldigten und Zeugen und der Auswertung von Spuren gehöre dazu auch das Sichten von Bild- und Filmmaterial, von dem sich die Beamten neue Erkenntnisse erhoffen. Wer in diesem Zusammenhang Hinweise zum Tatgeschehen geben kann, selbst etwas gefilmt hat oder in den sozialen Netzwerken auf Videos zur Schlägerei gestoßen ist, soll sich mit der in Polizei in Neustadt unter der Telefonnummer (05032) 801 81 15 in Verbindung setzen.

Streit mit Stichwaffen und Schlagstöcken

Am Samstag vor einer Woche war um die Mittagszeit ein Streit auf einem Parkplatz vor einem Elektronikmarkt eskaliert. Auch Stichwaffen und Schlagstöcke sollen zum Einsatz gekommen sein. Insgesamt gab es vier Verletzte, drei Festnahmen und einem beschädigten Pkw. Ein 18-Jähriger erlitt mehrere Stichverletzungen. Nach der Auseinandersetzung sollen mehrere Beteiligte mit Autos geflohen sein. Allerdings wurden sie wenige Kilometer weiter von den Beamten gefasst. Die Ermittler leiteten mehrere Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein.

Weitere Informationen
Ein Polizist in Uniform steht bei Gegenlicht neben einem Polizeiauto und hält einen Telefonhörer in der Hand. © NDR Foto: Julius Matuschik

Streit mit Stichwaffen und Schlagstöcken - Ein Schwerverletzter

Die Hintergründe der Auseinandersetzung in Neustadt sind laut Polizei noch unklar. Drei Personen wurden vorläufig festgenommen. (16.04.2023) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 24.04.2023 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Der hannoversche Massenmörder Fritz Haarmann (Mitte) wird fotografiert. © picture-alliance/dpa

Vor 100 Jahren: Mörder Fritz Haarmann wird in Hannover gefasst

Vor 100 Jahren werden in Hannover 500 Leichenteile aus der Leine geborgen. Am 22. Juni 1924 wird Fritz Haarmann festgenommen. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen