Ein ausrangiertes Flugzeug Typ Airbus 310 steht auf dem Flugfeld des Flughafen Hannover. © picture alliance/dpa Foto: Ole Spata

Serengeti-Park muss weiter auf Airbus-Restaurant verzichten

Stand: 14.11.2023 18:30 Uhr

Der geplante Schwerlasttransport eines alten Bundeswehr-Airbus in den Serengeti-Park Hodenhagen bleibt verboten. Teile des Fliegers sind schon dort, der Transport des Rumpfes scheitert am Naturschutz.

Die Überführung des Flugzeugrumpfes von Langenhagen (Region Hannover) in den Landkreis Heidekreis würde fast zwei Kilometer durch ein Landschaftsschutzgebiet führen. Die Region Hannover befürchtet, dass durch den Schwerlasttransport Bäume beschädigt werden könnten. Aus Naturschutzgründen hat die Region Hannover deshalb einen Widerspruch des Serengeti-Parks abgelehnt. Dieser hatte sich dagegen gewehrt, dass es für den Transport keine "naturschutzrechtliche Befreiung" gibt.

Transport durch Landschaftsschutzgebiet: 200 Bäume betroffen

Im Widerspruchsverfahren sei intensiv geprüft worden, eine Ausnahmegenehmigung für den Rückschnitt von 200 Bäumen zu erteilen. Die Prüfung habe jedoch "keinen Ermessensspielraum" ergeben, sagte der Umweltdezernent der Region Hannover, Jens Palandt. Die Region Hannover sei aber bereit, dem Freizeitpark zu helfen, Alternativen zu finden. Gegen den Bescheid kann binnen eines Monats Klage beim Verwaltungsgericht Hannover eingereicht werden.

Airbus-Tragflächen bereits im Serengeti-Park

Seit Langem kämpft Parkinhaber Fabrizio Sepe darum, die Maschine vom Typ A310 nach Hodenhagen zu bekommen. Von der jetzigen Entscheidung zeigte er sich überrascht. Die Tragflächen der Maschine waren bereits vor einem knappen Monat in den Park transportiert worden. Klagen wolle er gegen die Entscheidung jedoch nicht. Er hofft nun darauf, dass die Region Hannover bereit ist, zu helfen.

Weitere Informationen
Die abmontierten Flügel eines Airbus werden auf einen Schwertransporter verladen. © Serengeti Park Hodenhagen

Airbus-Flügel im Serengeti-Park Hodenhagen angekommen

Wie der Flugzeug-Rumpf in den Park transportiert wird, ist weiter unklar. Aus dem Airbus soll ein Restaurant werden. (18.10.2023) mehr

Ein Airbus A310 der Luftwaffe steht am Flughafen Hannover. © picture alliance/dpa | Ole Spata Foto: Ole Spata

Erneut keine Erlaubnis für Airbus-Transport in Serengeti-Park

Beim Transport des A310 wäre ein Schutzgebiet betroffen. Es müssten Äste von mehr als 240 Bäumen beschnitten werden. (08.05.2023) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 14.11.2023 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Blick auf das Trümmerfeld nach dem Einsatz. © Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Hambühren

Lebensbedrohliche Lage: Mauer stürzt um und begräbt Mann

Feuerwehrleute retteten den Verunglückten in Oldau nach rund 20 Minuten mit schwerem Gerät. Er erlitt leichte Verletzungen. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen